Die Fahrt könn­te län­ger dau­ern

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Holzwinkel, Roth- Und Zusamtal - VON MA­NUE­LA BAU­ER manu@augs­bur­ger all­ge­mei­ne.de

Ei­ne Stra­ßen­bahn in Neu­säß – da ist der Holz­win­kel auf den ers­ten Blick ganz schön weit weg. War­um al­so Angst ha­ben? Doch ge­nau die Ent­fer­nung ist der Grund, war­um Sor­gen gar nicht so ab­we­gig sind. Mit dem Bus braucht man von der Augs­bur­ger Stadt­mit­te un­ge­fähr ei­ne St­un­de nach Emersacker; nach Adels­ried, Welden und Bon­stet­ten sind es nur ein paar Mi­nu­ten we­ni­ger. Falls ei­ne Stra­ßen­bahn kommt, könn­te die Fahr­zeit noch län­ger wer­den.

So ist es zum Bei­spiel auch in Gersthofen: Die meis­ten Busse fah­ren nur noch bis zur Stra­ßen­bahn-End­hal­te­stel­le nach Ober­hau­sen, dort muss man in die Tram um­stei­gen. „Bre­chung“heißt das bei den Fach­leu­ten: Busse und Stra­ßen­bah­nen sol­len nicht par­al­lel lau­fen. Für die Fahr­gäs­te wird die Rei­se da­durch al­ler­dings oft län­ger und be­schwer­li­cher.

Wenn al­so nun Kom­mu­nal­po­li­ti­ker auf mög­li­che Nach­tei­le für den Holz­win­kel durch die Stra­ßen­bahn hin­wei­sen, dann ist das durch­aus be­rech­tigt. Es soll­te aber kein Grund sein, die Plä­ne für die Li­ni­en 2 oder 5 gleich zu ver­wer­fen, denn der Aus­bau des öf­fent­li­chen Nah­ver­kehrs ist drin­gend not­wen­dig. Und in Pa­nik braucht jetzt so­wie­so noch nie­mand zu ver­fal­len. Denn ob – und wenn ja, wann – die Stra­ßen­bahn nach Neu­säß tat­säch­lich kommt, ist noch völ­lig un­klar.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.