Geiz ist nicht geil

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Wirtschaft - VON SA­RAH SCHIERACK schsa@augs­bur­ger all­ge­mei­ne.de

Der Ver­brau­cher be­wegt sich in ei­ner Welt der merk­wür­di­gen Wi­der­sprü­che. Auf der ei­nen Sei­te ver­kau­fen im­mer mehr Händ­ler re­gio­na­le Pro­duk­te, selbst Dis­coun­ter plat­zie­ren Bio-Wurst und Chia-Sa­men in ih­ren Re­ga­len. Auf der an­de­ren Sei­te je­doch kann es vie­len Men­schen nicht bil­lig ge­nug sein. Das gilt für Le­bens­mit­tel, aber auch für Klei­dung, De­ko­ar­ti­kel oder so­gar Ba­s­tel­be­darf. Der Ein­kauf ist längst auch die Su­che nach dem bes­ten Schnäpp­chen.

Das al­lein kann man na­tür­lich nie­man­dem zum Vor­wurf ma­chen. Es gibt vie­le Men­schen, die streng auf ihr Bud­get ach­ten müs­sen. Bei an­de­ren ist der Be­weg­grund aber schlicht und ein­fach: Geiz. Denn ei­gent­lich könn­ten sie es sich leis­ten, mehr Geld aus­zu­ge­ben. Da­bei wis­sen die meis­ten Men­schen ge­nau, dass es un­mög­lich ist, Nied­rigst­prei­se an­zu­bie­ten und gleich­zei­tig per­fek­te Ar­beits­be­din­gun­gen zu ge­währ­leis­ten. Aber weil die Schnäpp­chen-Ver­lo­ckung so groß wirkt, ist es oft be­que­mer, un­an­ge­neh­me Ge­dan­ken an Kin­der­ar­beit oder Mas­sen­tier­hal­tung bei­sei­te­zu­schie­ben.

Es kann aber nicht scha­den, sich im­mer wie­der mal dar­an zu er­in­nern. Denn Geiz ist schon lan­ge nicht mehr geil. Selbst der Elek­tro-Kon­zern Sa­turn hat den Wer­be­spruch vor zehn Jah­ren ab­ge­schafft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.