End­spurt für den Kin­der­gar­ten in Emer­sa­cker

Ge­mein­de­rat Ar­chi­tekt stellt die Plä­ne vor. Der Neu­bau soll sich vom his­to­ri­schen Klos­ter­ge­bäu­de ab­he­ben

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Holzwinkel, Roth- Und Zusamtal | Augsburger Land E - VON SI­MO­NE KUCHENBAUR

Emer­sa­cker

Ar­chi­tekt Kurt Nieb­ler in­for­mier­te den Ge­mein­de­rat Emer­sa­cker über den ak­tu­el­len Stand der Bau­ar­bei­ten in der Kin­der­krip­pe. So sei es wäh­rend des lau­fen­den Be­triebs schwie­rig für die Hand­wer­ker ge­we­sen, ih­re Ar­bei­ten aus­zu­füh­ren, da­mit Schul­kin­der bzw. schla­fen­de Krip­pen­kin­der nicht ge­stört wür­den. Mit dem Tro­cken­bau hän­ge man hin­ter­her. Sor­ge be­rei­te­ten dem Ar­chi­tek­ten auch die Me­tall­tü­ren, für die er bis­her nicht ein­mal ei­ne Lie­fer­be­stä­ti­gung, ge­schwei­ge denn ei­nen Ter­min ha­be.

Nieb­ler stell­te au­ßer­dem die Ein­ga­be­pla­nung für den Neu­bau des Kin­der­gar­tens vor. Ein­hel­li­ge Mei­nung des Ge­mein­de­ra­tes war, dass der Tech­nik­raum mit zwölf Qua­drat­me­tern nicht aus­rei­chend sei und noch ver­grö­ßert wer­den müs­se. soll ge­prüft wer­den, ob ge­ge­be­nen­falls auch der Kel­ler des Klos­ters er­tüch­tigt wer­den kann, der der­zeit brand­schutz­tech­nisch nicht ge­eig­net ist.

Die Fas­sa­de des Neu­baus soll sich deut­lich vom his­to­ri­schen Klos­ter­ge­bäu­de ab­he­ben, aber nicht zu aus­drucks­stark sein. Of­fe­ne Fra­gen sind noch die Art der Hei­zung, Lüf­tung und ge­ge­be­nen­falls Küh­lung, die Grö­ße des Auf­zugs und ob ei­ne Ei­che, die dann di­rekt vorm Ge­bäu­de ste­hen wür­de, er­hal­ten blei­ben kann. Auf Grund­la­ge des Ent­wurfs soll nun der Bau­an­trag bis zum 21. Au­gust fer­tig­ge­stellt und dann un­ver­züg­lich ein­ge­reicht wer­den. Un­ge­klärt ist auch wei­ter­hin, ob der Neu­bau in Mas­siv­bau- oder Holz­bau­wei­se er­rich­tet wer­den soll. ● Ka­pel­le Der Ge­mein­de­rat beDa­zu schäf­tig­te sich mit dem Bau­an­trag der Den­zel-Stif­tung für den Bau ei­ner Ka­pel­le. Der Ein­ga­be­plan ent­sprach dem Vor­ent­wurf, mit dem das Gre­mi­um sich be­reits be­schäf­tigt hat­te. Ge­mein­de­rat Karl-Heinz Men­ge­le er­kun­dig­te sich nach dem Un­ter­halt. Bür­ger­meis­ter Michael Mül­ler er­klär­te, hier­zu sei der Bau­herr ver­pflich­tet. Mit 7:0 stimm­te der Ge­mein­de­rat dem An­trag zu. ● ILE Die Ge­mein­de nimmt für wei­te­re vier Jah­re am För­der­pro­gramm In­te­grier­te Länd­li­che Ent­wick­lung, kurz ILE, teil. ● Stra­ßen­schä­den Un­klar ist das wei­te­re Vor­ge­hen an der Ver­län­ge­rung des Fin­ken­wegs, der nicht asphal­tiert ist. Nach Mei­nung von Ge­mein­de­rat Ar­tur Wurm wä­re es am bes­ten, wenn man die Stra­ße or­dent­lich be­fes­ti­gen wür­de, da Stark­re­ge­ner­eig­nis­se und da­mit Aus­spü­lun­gen des ge­schot­ter­ten We­ges im­mer häu­fi­ger wür­den.

Fo­to: Nieb­ler+Thor­mann Ar­chi­tek­ten

So soll der An­bau an den Kin­der­gar­ten Emer­sa­cker aus­se­hen. Der Ar­chi­tek­ten­ent­wurf zeigt die An­sicht von Sü­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.