Panther he­beln den Geg­ner aus

Eis­ho­ckey Beim Do­lo­mi­ten-Cup in Süd­ti­rol zieht der DEL-Klub aus Augs­burg sou­ve­rän ins Fi­na­le ein. Der Er­folg ge­gen den fran­zö­si­schen Meis­ter aus Gap ist zu­nächst ein har­tes Stück Ar­beit, fällt letzt­lich aber hoch aus

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport Regional - AUS SÜD­TI­ROL BE­RICH­TET MI­LAN SAKO

Ber­ge, Son­nen­schein und Eis­ho­ckey – das ist die Mix­tur, die die Panther seit ei­ni­gen Jah­ren in der Vor­be­rei­tung be­vor­zu­gen. Zum fünf­ten Mal star­tet die Mann­schaft aus der Deut­schen Eis­ho­ckey-Li­ga beim Do­lo­mi­ten-Cup in Ne­u­markt. Zum Auf­takt des hoch­ka­rä­ti­gen in­ter­na­tio­na­len Ver­gleichs traf das Team von Trai­ner Mi­ke Ste­wart am Frei­tag­abend auf Les Ra­paces de Gap. Das Du­ell zwi­schen dem letzt­jäh­ri­gen DEL-Vier­tel­fi­na­lis­ten und dem fran­zö­si­schen Meis­ter ent­schied Augs­burg ein­deu­tig mit 5:1 (2:1, 0:0, 3:0) für sich. Ste­wart war ein­ver­stan­den mit dem ers­ten Test: „Wir woll­ten hin­ten sta­bil ste­hen und vor­ne den Geg­ner mit Tem­po un­ter Druck set­zen. Das ha­be ich ge­se­hen.“

Die ku­sche­li­ge Würth-Are­na von Ne­u­markt mit le­dig­lich ei­ner Tri­bü­ne auf der Ost­sei­te war fest in Augs­bur­ger Hand. Rund 350 AE­V­An­hän­ger un­ter den 1000 Zu­schau­ern sorg­ten für Heim­spiel-At­mo­sphä­re. Die „Rol­lis“spann­ten ihr Trans­pa­rent auf und feu­er­ten wie die üb­ri­gen Panther-Aus­flüg­ler ihr Team an. Ste­wart bot vier Ver­tei­di­ger­paa­re und Sturm­rei­hen auf. Aber auch AEV-Nach­wuchs­ta­lent Mar­co Stern­hei­mer durf­te ab dem zwei­ten Drit­tel spo­ra­disch ge­gen „ech­te Män­ner“spie­len, wie es der Panther-Coach for­mu­liert. Im Panther-Dress fehl­te Tor­jä­ger Tre­vor Par­kes. Der Ka­na­di­er ist zu ei­nem Olym­pia-Vor­be­rei­tungs­tur­nier der ka­na­di­schen Na­tio­nal­mann­schaft nach St. Pe­ters­burg ge­flo­gen.

Die ers­ten Ak­zen­te setz­ten die Augs­bur­ger. Spiel­ma­cher Dr­ew LeBlanc ver­wan­del­te ei­nen Qu­er­pass von Ver­tei­di­ger Scott Va­len­ti­ne früh zum 1:0 (3.). Nur neun Mi­nu­ten spä­ter er­höh­te Augs­burg auf 2:0. Matt Whi­te, ein­zi­ger Neu­zu­gang auf der Aus­län­der­po­si­ti­on, ar­bei­te­te un­er­müd­lich vor dem geg­ne­ri­schen Tor und traf. Der Ame­ri­ka­ner deu­te­te mit zwei Tref­fern in sei­nem ers­ten AEV-Spiel an, dass er der er­hoff­te Er­satz für den nach Köln ab­ge­wan­der­ten Tor­jä­ger Ben Ha­now­ski wer­den kann.

Schluss­mann Ben Meis­ner hielt glän­zend, das 1:2 (16.) ging den­noch hun­dert­pro­zen­tig auf sein Kon­to. Der Ka­na­di­er woll­te die Schei­be pas­sen, war­te­te je­doch so lan­ge, bis Mau­rin Bou­vet den Puck über die Li­nie sto­cher­te. Gap er­wies sich als un­an­ge­neh­mer Kon­tra­hent. Im­mer­hin sind die Raub­vö­gel mit sechs Ka­na­di­ern und fünf Ame­ri­ka­nern auf den Aus­län­der­po­si­tio­nen ähn­lich stark be­setzt wie die Panther und star­ten au­ßer­dem in der Cham­pi­ons Ho­ckey Le­ague. Die AEV-Pro­fis setz­ten mit be­kann­ten Tu­gen­den da­ge­gen: har­ten Kör­per­checks von Bra­dy Lamb oder Ar­vids Re­kis. Im Sturm lie­ßen die AEV-An­grei­fer mit ih­rem Fo­re­che­cking die Fran­zo­sen kaum Luft ho­len – „Pan­ther­Ho­ckey“, wie es Ste­wart nennt.

Nach ei­nem tor­lo­sen zwei­ten Drit­tel er­höh­ten Ver­tei­di­ger Ga­be Gu­ent­zel per Weit­schuss und Whi­te im ers­ten AEV-Über­zahl­spiel der gest­ri­gen Par­tie auf 4:1. Ver­tei­di­ger Mark Cun­da­ri zeig­te beim 5:1 so­wohl Über­sicht wie auch sei­ne über­ra­gen­de Tech­nik.

Mit dem Er­folg am Frei­tag ste­hen die Panther wie­der im Fi­na­le des Do­lo­mi­ten-Cups (Sonn­tag, 20 Uhr). Dort war­tet der Sie­ger des Sams­tag­Spiels zwi­schen Nürnberg und dem Schwei­zer Meis­ter EV Zug. Im Vor­jahr ge­wan­nen die AEV-Pro­fis im End­spiel mit 4:2 ge­gen die Fran­ken. Die Augs­bur­ger kön­nen sich mit dem vier­ten Er­folg zum Re­kord­sie­ger in Süd­ti­rol kü­ren. Es wä­re ein be­schei­de­ner Eu­ro­pa-Ti­tel, aber für Mi­ke Ste­wart zäh­len Ein­satz und Sieg – bei­des sa­hen der Pan­ther­Coach und 350 gut ge­laun­te Eis­ho­ckey-Aus­flüg­ler aus Augs­burg.

Meis­ner – Va­len­ti­ne, Lamb; Cun dari, Töl­zer; Gu­ent­zel, Se­zems­ky; Din­ger, Re­kis – Tre­velyan, LeBlanc, Thiel; Da­vies, Trupp, Whi­te; Holz­mann, Sti­e­ler, Sch­m­ölz; Po­lac­zek, Kret­sch­mann, Ha­fen­rich­ter; Stern­hei­mer

1:0 (3.) LeBlanc (Va­len­ti­ne), 2:0 (12.) Whi­te (Trupp), 2:1 (16.) Bou­vet, 3:1 (43.) Gu­ent­zel (Sch­m­ölz), 4:1 (46.) Whi­te, 5:1 (53.) Cun­da­ri

Panther To­re

Fo­to: Sieg­fried Kerpf

Ag­gres­si­ves Eis­ho­ckey will Panther Trai­ner Mi­ke Ste­wart se­hen. Die Augs­bur­ger (in Grau Ar­vids Re­kis) be­her­zig­ten das ge­gen Gap. Am Frei­tag­abend sind sie er­neut ins Fi­na­le des Do­lo­mi­ten Cups ein­ge­zo­gen. Der DEL Klub be­sieg­te den fran­zö­si­schen Meis­ter aus Gap.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.