See­notret­ter stop­pen Ein­sät­ze vor Li­by­en

Re­ak­ti­on auf mög­li­che Sperr­zo­ne

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Politik -

Rom

Die pri­va­te deut­sche Hilfs­or­ga­ni­sa­ti­on Sea Eye hat die zeit­wei­se Ein­stel­lung ih­rer Ret­tungs­ein­sät­ze auf dem Mit­tel­meer be­schlos­sen. Grund sei Li­by­ens An­kün­di­gung, die Such- und Ret­tungs­zo­ne für Flücht­lin­ge rund um die Küs­te des Lan­des für aus­län­di­sche Schif­fe zu sper­ren, er­klär­te die Or­ga­ni­sa­ti­on am Sonn­tag auf ih­rer In­ter­net­sei­te. Die An­kün­di­gung der Sperr­zo­ne sei mit ei­ner „ex­pli­zi­ten Dro­hung“an Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­tio­nen ver­bun­den ge­we­sen.

Die Or­ga­ni­sa­ti­on Sa­ve the Child­ren er­wägt laut ita­lie­ni­scher Me­di­en eben­falls ei­ne Pau­se aus Si­cher­heits­grün­den. Die spa­ni­sche Or­ga­ni­sa­ti­on Proac­tiva Open Arms, auf de­ren Schiff vor ei­ni­gen Ta­gen vor der li­by­schen Küs­te Schüs­se ab­ge­ge­ben wur­den, bleibt hin­ge­gen wei­ter im Mit­tel­meer ak­tiv. Das Team sei sich der Ge­fahr be­wusst, ha­be aber kei­ne of­fi­zi­el­le Si­cher­heits­war­nung der See­notret­tungs­leit­stel­le in Rom er­hal­ten, sag­te der Chef der Or­ga­ni­sa­ti­on, Ric­car­do Gat­ti, der Zei­tung La Re­pubb­li­ca.

Zu­vor hat­te Ärz­te oh­ne Gren­zen ei­nen einst­wei­li­gen Stopp der Ein­sät­ze mit dem Schiff „Pru­dence“an­ge­kün­digt; die Zu­sam­men­ar­beit mit der Or­ga­ni­sa­ti­on SOS Me­di­ter­ra­nee auf dem Schiff „Aqua­ri­us“wird hin­ge­gen fort­ge­setzt. Ärz­te oh­ne Gren­zen for­der­te von Li­by­en ei­ne zeit­na­he Be­stä­ti­gung, dass es dem in­ter­na­tio­nal an­er­kann­ten Recht zur See­notret­tung auch in li­by­schen Ge­wäs­sern zu­stimmt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.