FCA Bus mit Graf­fi­ti be­schmiert

Zwi­schen­fall vor Pokal in Mag­de­burg

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport Regional -

Der Mann­schafts­bus des FC Augs­burg ist in der Nacht auf Sonn­tag of­fen­bar von Fans des 1. FC Mag­de­burg be­schmiert wor­den. Wie die Po­li­zei­di­rek­ti­on Sach­sen-An­halt Nord mit­teil­te, wur­den auf dem Bus meh­re­re Schrift­zü­ge wie „Nur der 1. FCM“oder „Wes­sis ja­gen“ge­fun­den.

Der Bus war of­fen­bar vor dem Mann­schafts­ho­tel des FCA ge­parkt ge­we­sen und wur­de laut Po­li­zei­aus­kunft zwi­schen 2 und 7 Uhr be­schmiert. Bis zum Spiel, das ges­tern um 18.30 Uhr an­ge­pfif­fen wur­de, wa­ren die Schmie­re­rei­en aber be­reits wie­der ent­fernt. Laut Aus­kunft der Po­li­zei hat ei­ne Spe­zi­al­fir­ma die Schrift­zü­ge ent­fernt. Die säch­si­sche Po­li­zei ver­ur­teil­te das Vor­ge­hen der Spray­er scharf und schrieb auf Twit­ter: „Un­ver­bes­ser­li­che be­schmier­ten Spie­ler­bus des FC Augs­burg, so et­was ge­hört sich nicht!“Der Pres­se­spre­cher des 1. FC Mag­de­burg, Nor­man Seid­ler, sag­te ge­gen­über dem MDR: „Jed­we­de Form des Van­da­lis­mus ist zu ver­teu­feln. Das lehnt der 1. FC Mag­de­burg ganz klar ab!“Der FCA woll­te sich zu dem Vor­fall nicht äu­ßern.

Of­fen­bar gibt es aber be­reits Hin­wei­se dar­auf, wer den Bus der Augs­bur­ger ver­un­stal­tet hat. Po­li­zei­spre­cher Mi­ke von Hoff sag­te: „Der Bus­fah­rer des FCA und wei­te­re Zeu­gen ha­ben uns Hin­wei­se dar­auf ge­ge­ben, dass sich ein ver­däch­ti­ges Fahr­zeug in der Nä­he auf­ge­hal­ten hat.“Dass der Mann­schafts­bus des FCA über­haupt vor dem Te­am­ho­tel des Bun­des­li­gis­ten stand, sei für die Po­li­zei „ei­ne Über­ra­schung ge­we­sen“, sag­te von Hoff. Denn ei­gent­lich sei ver­ein­bart ge­we­sen, das Fahr­zeug et­was wei­ter weg ab­zu­stel­len, da­mit sich nie­mand dar­an zu schaf­fen ma­chen kann.

Foto: Po­li­zei­di­rek­ti­on Sach­sen An­halt

Die Schmie­re­rei­en am Bus des FC Augs burg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.