Gibt es Al­ters­ar­mut in Deutsch­land?

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Erste Seite -

„Wenn man im Al­ter arm ist, hat man we­ni­ger Chan­cen als in jün­ge­ren Jah­ren, da wie­der her­aus­zu­kom­men“, sagt der Ber­li­ner Wirt­schafts­for­scher Bru­no Kal­ten­born. „Aber wenn man sieht, wer auf Grund­si­che­rung an­ge wie­sen ist, ist Ar­mut im Al­ter jetzt und in ab­seh­ba­rer Zeit nicht das Kern pro­blem.“In der Ge­ne­ra­ti­on 65 plus sind 3,1 Pro­zent der Men­schen auf Grund­si­che­rung an­ge­wie­sen. Bei den Kin­dern un­ter 15 Jah­ren sind es 15, bei den Er­werbs­tä­ti­gen acht Pro­zent. Kal­ten­born: „Man soll­te das Ri­si­ko von Al­ters­ar­mut nicht dra­ma­ti­sie­ren.“Nach sei­nen Be­rech­nun­gen dürf­te der An­teil der Grund­si­che­rungs­be­zie­her bis zum Jahr 2030 bei den Se­nio­ren un­ter oder um die fünf Pro­zent blei ben. Ei­nen von meh­re­ren Grün­den da für se­hen Ex­per­ten im An­stieg der so­zi­al­ver­si­che­rungs­pflich­ti­gen Be schäf­ti­gung – und der Ren­ten­an wart­schaf­ten – bei den Frau­en. (AZ)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.