Be­ra­ter-Check

Auszeit - - DOSSIER -

Auf der Web­site des Be­ra­ters: * Wel­che Aus­bil­dung im psy­cho­lo­gi­schen Be­reich hat der Be­ra­ter ab­sol­viert? * Re­cher­chie­ren Sie auf der Sei­te des Bil­dungs­in­sti­tuts – wel­chen Um­fang hat die Aus­bil­dung, gibt es ei­ne zu­las­sen­de Be­hör­de wie die ZFU oder ei­nen Ver­band? * Wird er­kenn­bar, mit wel­chen Me­tho­den der Be­ra­ter ar­bei­tet? * Han­delt es sich da­bei um se­riö­se, in Fach­krei­sen an­er­kann­te Me­tho­den? * Wird se­riö­se Be­ra­tung an­ge­bo­ten, oder Ih­nen gleich ei­ne gan­ze Ideo­lo­gie "ver­kauft“? * Gibt es kla­re In­for­ma­tio­nen zu sei­nem Ho­no­rar? Im Ge­spräch: * Nimmt der Be­ra­ter sich selbst als Per­son zu­rück (Vor­sicht bei selbst­er­nann­ten "Gu­rus“!)? * Klärt er mit Ih­nen Ih­re Er­war­tun­gen an die Be­ra­tung ab? * Sagt er Ih­nen ehr­lich, wo sei­ne Gren­zen lie­gen? * Gibt er Ih­nen die Zeit, mit sei­ner Hil­fe auf die für Sie stim­mi­ge Lö­sung des Pro­blems zu kom­men? * … und nicht zu­letzt: Stimmt die Che­mie zwi­schen Ih­nen?!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.