Wo­zu brau­chen wir Vor­bil­der

Auszeit - - DOSSIER -

Vor­bil­der zei­gen, was mög­lich ist. Oder ein­fach nur, was und bes­ten­falls, wie es geht. Viel­leicht möch­te man Ähn­li­ches schaf­fen, bzw. er­rei­chen: Ei­ner hat es schon vor­ge­macht, dann kann ich das wo­mög­lich auch. Ich kann fra­gen, den Men­schen be­ob­ach­ten, mich mit ihm aus­tau­schen. Oder mir wei­ter­füh­ren­de Un­ter­stüt­zung in Form von Be­ra­tun­gen/Coa­chings ge­ben las­sen. In schwie­ri­gen Si­tua­tio­nen, wenn ich zwi­schen den Mög­lich­kei­ten hin- und her­ge­ris­sen bin, kann ich mich im­mer fra­gen, was wür­de sie/er jetzt tun, bzw. wie sich ver­hal­ten. Vor­bil­der ge­ben Stüt­ze Si­cher­heit und Ori­en­tie­rung. Sie in­spi­rie­ren und ani­mie­ren wei­ter durch­zu­hal­ten, bzw. Neu­es an­zu­fan­gen. Vor­bil­der ma­chen

Mut, die ei­ge­ne Angst zu be­sie­gen. Sie sind wie ein di­ckes Tau, an dem man sich ent­lang han­geln kann, wenn Halt be­nö­tigt wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.