Hal­te sie fest!

Auszeit - - DOSSIER -

Aber Vor­sicht: Wir nei­gen da­zu, bei un­vor­her­ge­se­he­nen Din­gen im All­tag ge­nau die­ses Zeit­fens­ter zu nut­zen, das wir ei­gent­lich für uns ein­ge­plant hat­ten. Wir spa­ren al­so ganz oft lie­ber an der Zeit für uns selbst, statt mal ei­ne an­de­re Ver­pflich­tung hin­ten an­ste­hen zu las­sen. Wenn es in dei­nem All­tag tur­bu­lent zu­geht, ach­te dar­auf, dass du dir nicht im­mer Zeit von dei­ner kost­ba­ren Her­zens­zeit ab­zwackst. Blei­be be­wusst und ent­schei­de wei­se, wie du dei­ne Zeit nutzt. Viel­leicht hast du ja auch Lust, dir solch ei­nen "Zeit­ku­chen“zu ge­stal­ten, wie ich es in mei­nem Ar­ti­kel be­schrie­ben ha­be. Wie wä­re es, wenn du hier ei­ne St­un­de am Tag für dich ganz fest ein­planst?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.