DER VERSICHERUNGS-EX­PER­TE

Ich ha­be mir ei­nen Klas­si­ker oh­ne Si­cher­heits­gur­te ge­kauft. Muss ich die­se nach­träg­lich ein­bau­en las­sen?

AUTO ZEITUNG Classic Cars - - NACHRICHTEN -

Vie­le his­to­ri­sche Fahr­zeu­ge wur­den vom Werk her nicht mit Si­cher­heits­gur­ten aus­ge­stat­tet. Bis 1976 herrsch­te in Deutsch­land auch noch kei­ne An­schnall­pflicht. Heu­te gibt ei­ne Re­ge­lung vor, dass Old­ti­mer, die vor dem ers­ten April 1970 ge­baut wur­den, gurtfrei blei­ben dür­fen. Bei Wa­gen, die zwi­schen 1970 und 1974 ge­fer­tigt wor­den sind, hängt die Nach­rüs­tung von ent­spre­chen­den Ver­an­ke­run­gen ab. Al­le an­de­ren Klas­si­ker müs­sen zwin­gend mit Gur­ten aus­ge­stat­tet sein, sonst droht ein Buß­geld. Aber auch, wenn ein Old­ti­mer für das Fah­ren oh­ne Gurt zu­ge­las­sen ist, kann den Fah­rern bei ei­nem Un­fall im­mer auch ei­ne Mit­schuld ein­ge­räumt wer­den – et­wa in Be­zug auf ei­ge­ne Ver­let­zun­gen. Das Gurt-Nach­rüs­ten ver­min­dert zwar ein klein we­nig die Ori­gi­na­li­tät, den­noch soll­te die Si­cher­heit stets ers­te Prio­ri­tät ha­ben.

von Zu­rich ist der Clas­sic Cars-Versicherungs-Ex­per­te BERND O. ENGELIEN

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.