VW Golf

AUTO ZEITUNG - - FAHRBERICHT · OPEL ASTRA UND SEINE KONKURENZ - VW Golf 2.0 TDI B. M. T. 1 110 kW/150 PS, Vor­der­rad­an­trieb, 0-100 km/h in 8,6 s, 216 km/h Spit­ze, Ver­brauch 4,1 l D/100 km, 26.375 Eu­ro 1 Werks­an­ga­ben

Auch die sieb­te Ge­ne­ra­ti­on des Wolfs­bur­ger Me­ga­s­el­lers hat längst be­wie­sen, war­um ei­ne gan­ze Klas­se nach dem Golf be­nannt ist. Dass er sich in Deutsch­land häu­fi­ger ver­kauft als sei­ne stärks­ten Ver­fol­ger zu­sam­men, hat vie­le Grün­de. Der Golf ist sehr ge­räu­mig, da­zu vor al­lem mit dem ad­ap­ti­ven Fahr­werk (DCC: 1035 Eu­ro) ex­trem kom­for­ta­bel und am En­de auch sehr dy­na­misch. In der sach­lich ge­schnit­te­nen Ka­ros­se fin­den fünf Er­wach­se­ne be­quem Platz. Und im Heck bleibt noch Raum für 380 Li­ter Ge­päck – in der Kom­pakt­klas­se ist das nicht selbst­ver­ständ­lich.

Brei­tes An­ge­bot mit gro­ßer Mo­to­ren- und Aus­stat­tungs­pa­let­te

Auch die Si­cher­heits­aus­stat­tung lässt für die­se Klas­se kei­ne Wün­sche of­fen. Vom Not­brems­as­sis­ten­ten über Ab­stands­re­gel­tem­po­mat oder Spur­hel­fer bis zum Ver­kehrs­zei­chen­scan­ner ist al­les er­hält­lich. Über­haupt zeigt sich die Aus­stat­tungs­viel­falt bun­ter als bei der Kon­kur­renz. Das fängt schon mit der um­fang­rei­chen Mo­to­ren­pa­let­te an. Ide­al und sehr be­liebt ist der Zwei­li­ter-TDI mit 150 PS, der sich im All­tag bei gut sechs Li­tern Die­sel auf 100 Ki­lo­me­ter be­wegt und den knapp 1,4 Ton­nen schwe­ren Golf in nur 8,6 Se­kun­den aus dem Stand auf Tem­po 100 be­schleu­ni­gen kann. Dass man vom Selbst­zün­der akus­tisch nicht viel mit­be­kommt, liegt an der her­vor­ra­gen­den Ge­räusch­däm­mung. Ka­ros­se­rie und In­nen­raum sind beim Golf bes­ser ver­ar­bei­tet als der Klas­sen­durch­schnitt. Der Güns­tigs­te ist er frei­lich nicht. Vor al­lem die be­lieb­ten stär­ke­ren Mo­to­ren ver­lan­gen nach der teu­re­ren Aus­stat­tungs­li­nie Com­fort­li­ne, die den Preis schon in der Ba­sis nach oben treibt.

Selbst­be­wuss­te Auf­preis­po­li­tik, re­la­tiv ho­her Ba­sis­preis bei den stär­ke­ren Mo­to­ren

Sehr gu­te Ver­ar­bei­tungs-und Ma­te­ri­al­qua­li­tät, Fahr­dy­na­mik, über­ra­gen­der Fe­de­rungs­kom­fort

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.