Prü­fung der Leis­tung

19/2015 | Ver­gleichs­test: Sport­wa­gen

AUTO ZEITUNG - - RATGEBER · GEBRAUCHTWAGEN -

In Ih­ren grund­sätz­lich gu­ten Ver­gleichs­tests ver­mis­se ich ei­ne Leis­tungs­prü­fung, zu­min­dest bei sport­li­chen Au­tos. In der Ge­gen­über­stel­lung des Ford Mustang mit dem no­mi­nell gut 100 PS schwä­che­ren BMW 435i kann die meist bes­se­re Be­schleu­ni­gung des BMW nicht mit ei­nem even­tu­ell bes­se­ren Dreh­mo­ment­ver­lauf oder ei­ner güns­ti­ge­ren Ge­trie­be­ab­stu­fung er­klärt wer­den, zu­mal bei­de Au­tos fast gleich schwer sind. Der Ver­gleich von Por­sche 911 Car­re­ra S und Mer­ce­des-AMG GT zeigt ja, dass bei ähn­li­chen Fahr­zeu­gen ei­ne deut­li­che Mehr­leis­tung ei­ne bes­se­re Be­schleu­ni­gung be­wir­ken muss – so­gar trotz 200 Ki­lo Hüfts­peck beim Mer­ce­des. Nor­man Opitz per E-Mail

Bei Ih­rem Ver­gleichs­test hat der Ford Mustang GT 115 PS mehr Mo­tor­leis­tung als das BMW 435i Cou­pé. Sie hät­te den 2,3-Li­ter-Mo­tor mit 314 PS tes­ten sol­len. Das wä­re mei­ner Mei­nung nach rea­lis­ti­scher ge­we­sen und der Mustang hät­te ein bes­se­res Tes­t­er­geb­nis be­kom­men. Micha­el Lind­paint­ner Sel­zen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.