MA­NOR: WEHR­LEINS CHAN­CE?

AUTO ZEITUNG - - DTM · SPORT -

Das gro­ße Stüh­le­rü­cken für die kom­men­de For­mel1-Sai­son bleibt aus: Die vier Top­teams Mer­ce­des, Fer­ra­ri, Wil­li­ams und Red Bull tre­ten mit un­ver­än­der­tem Fah­rer­auf­ge­bot an, eben­so To­ro Ros­so. Bei Sa­ha­ra Force In­dia wird ne­ben Ni­co Hül­ken­berg (neu­er Zwei­jah­res-Ver­trag) auch Ser­gio Pe­rez ver­län­gern – nicht zu­letzt dank sei­ner Zwöl­fMil­lio­nen-Eu­roMit­gift. Da­mit ist die Tür bei Force In­dia für Pas­cal Wehr­lein zu. Nun denkt Mer­ce­des an Al­ter­na­ti­ven für sei­nen stark ge­för­der­ten Zög­ling: „Wir müs­sen für Pas­cal das pas­sen­de Team fin­den. Er macht ei­nen Rie­sen­job in der DTM und hat de­fi­ni­tiv das Zeug für die For­mel 1“, be­tont Mer­ce­des-Sport­chef To­to Wolff, „aber wir ste­hen nicht un­ter Druck.“Das bri­ti­sche Hin­ter- bänk­ler-Team Ma­nor bie­tet sich an – vor­aus­ge­setzt, Re­nault steigt bei Red Bull als Mo­to­ren­lie­fe­rant aus und über­nimmt das fi­nanz­schwa­che Lo­tus-Team. Dann könn­ten die Mer­ce­des-Kun­den­mo­to­ren von Lo­tus zu Ma­nor ge­hen. Re­nault-Chef Car­los Ghosn hat al­ler­dings Nach­ver­hand­lun­gen mit dem un­dank­ba­ren Red Bull-Team zu­ge­stimmt. Pas­cal Wehr­lein be­strei­tet die Ma­nor-Ge­sprä­che nicht, will sich aber auf die DTM kon­zen­trie­ren: „Ich darf im Ti­tel­ren­nen nicht den Fo­kus ver­lie­ren.“

Kom­men 2016 Mer­ce­des-V6-Tur­bo im Ma­nor-Team zum Ein­satz?

„ICH DEN­KE NOCH NICHT AN DIE FOR­MEL 1“ DTM-Le­a­der Pas­cal Wehr­lein

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.