Tech­nik: Fahr­werk und An­trieb des Ben­tay­ga

Star­ke Trak­ti­on und ho­he Fahr­sta­bi­li­tät zäh­len zu den un­er­schüt­ter­li­chen Grund­wer­ten ei­nes Bent­ley. Im Ben­tay­ga sorgt in­no­va­ti­ve Fahr­werks- und An­triebs­tech­nik auch ab­seits des As­phalts für in­ni­gen Bo­den­kon­takt

AUTO ZEITUNG - - INHALT - Jür­gen Voigt

Un­se­re Ziel­set­zung für den Ben­tay­ga war von Be­ginn an klar: Bent­ley de­fi­niert das Seg­ment der Lu­xus-SUV. Wie je­der Bent­ley steht auch der neue Ben­tay­ga für Lu­xus, Per­for­mance und höchs­te Hand­werks­kunst.“Das sind kei­ne lee­ren Ver­spre­chun­gen, denn die­se Wor­te stam­men von ei­nem, der es wis­sen und in die Tat um­set­zen muss: Bent­ley-Vor­stand Rolf Frech, ver­ant­wort­lich für die tech­ni­sche Ent­wick­lung. Ein Blick un­ters Blech gibt Auf­schluss über den Stand der Tech­nik. Nicht nur das 608 PS star­ke W12-Ag­gre­gat – mehr da­zu auf den fol­gen­den Sei­ten – sorgt für ei­ne Bent­ley-ty­pi­sche Per­for­mance. Da­zu trägt auch die ak­ti­ve elek­tri­sche Wank­sta­bi­li­sie­rung Bent­ley Dynamic Ri­de bei. Erst­mals ar­bei­ten hier ak­ti­ve Sta­bi­li­sa­to­ren mit 48-Volt-Tech­nik und un­ter­bin­den so­mit schnell und laut­los die Sei­ten­nei­gung der Ka­ros­se­rie in Kur­ven. Da­mit ge­winnt der Ben­tay­ga trotz des SUV- ty­pi­schen hö­he­ren Schwer­punkts deut­lich an Fahr­bahn­kon­takt und Dy­na­mik bei un­ein­ge­schränk­tem Kom­fort.

Dy­na­mi­sche, heck­be­ton­te Kraft­ver­tei­lung

Ei­nen wei­te­ren Bei­trag zur Per­for­mance steu­ert der va­ria­ble All­rad­an­trieb mit heck­be­ton­ter Kraft­ver­tei­lung bei. Das im Ge­häu­se der Acht­stu­fen-Au­to­ma­tik von ZF un­ter­ge­brach­te Tor­sen-Mit­ten­dif­fe­ren­zi­al lei­tet un­ter nor­ma­len Grip­ver­hält­nis­sen 60 Pro­zent der An­triebs­kraft nach hin­ten, auf­grund der ad­ap­ti­ven selbst­sper­ren­den Wir­kung passt sich je­doch der Kraft­fluss per­ma­nent den Fahr­be­din­gun­gen an. Zu­dem hat der Fah­rer die Mög­lich­keit, An­trieb und Fahr­werk per Dreh-

schal­ter in den Mo­di Sport, Comfort, Bent­ley und Cust­om an­zu­pas­sen. In der Of­f­road-Aus­füh­rung kom­men noch vier wei­te­re Ge­län­deEin­stel­lun­gen hin­zu. „Dann spielt es kei­ne Rol­le mehr, ob der Ben­tay­ga im Schnee­matsch oder auf Wüs­ten­sand fährt. So vie­le Ein­stel­lun­gen bie­tet kein an­de­res SUV“, so Rolf Frech zur viel­fäl­ti­gen Ge­län­de-Eig­nung des Ben­tay­ga, der sei­ne Fä­hig­kei­ten be­reits rund um den Glo­bus auf über 1,6 Mil­lio­nen Ki­lo­me­tern un­ter den wid­rigs­ten Wit­te­rungs­be­din­gun­gen be­wie­sen hat. Zu­dem si­gna­li­siert der Ben­tay­ga sei­nem Fah­rer die für den Of­f­road-Ein­satz re­le­van­ten Da­ten im In­fo­dis­play. Da­zu zäh­len Nei­gungs- und Roll­win­kel, Achs­ver­schrän­kung, Lenk­win­kel, Kom­pass­pei­lung und Hö­he. Das au­ßer­ge­wöhn­li­che Ein­satz­spek­trum die­ses SUV ma­chen aber nicht nur die ein­zel­nen Sys­te­me aus. Auch die Ver­net­zung zahl­rei­cher Kom­po­nen­ten wie die mehr- stu­fig vor­wähl­ba­re ad­ap­ti­ve Luft­fe­de­rung ein­schließ­lich der kon­ti­nu­ier­lich va­ria­blen Dämp­fer, die elek­tro­ni­sche Sta­bi­li­täts­kon­trol­le ESC in­klu­si­ve Trak­ti­ons­kon­trol­le und Bergab­fahr­hil­fe (HDC) oder die kom­plett neue elek­tri­sche Ser­vo­len­kung mit va­ria­bler Über­set­zung un­ter­strei­chen die Klas­se des Ben­tay­ga. Hin­zu kom­men mo­der­ne As­sis­tenz­funk­tio­nen wie vor­aus­schau­en­des Ab­stands­ra­dar (ACC), Ver­kehrs­zei­chen­er­ken­nung, Ka­me­ra­sys­te­me mit Top-Vie­wFunk­ti­on, au­to­ma­ti­sche Par­kas­sis­tenz, Nacht­sicht­ge­rät und mehr. Ins­ge­samt ist auch der Ben­tay­ga ein ech­ter Bent­ley „und steht für die Kern­wer­te Lu­xus und Per­for­mance“, ver­si­chert Frech.

Tech­nisch ma­chen wir mit dem Ben­tay­ga ei­nen gro­ßen Schritt nach vorn

Rolf Frech, Vor­stand für Tech­ni­sche Ent­wick­lung

So sieht es un­ter dem Blech des Be­tay­ga aus: 1 W12-Bi­tur­bo-Mo­tor 2 Acht­stu­fen-Au­to­ma­tik 3 Dop­pel­quer­len­ker­ach­se in­klu­si­ve ad­ap­ti­ver Luft­fe­de­rung/Dämp­fung und ak­ti­vem Sta­bi­li­sa­tor 4 Mul­ti­lin­kTra­pez­len­ker­ach­se inkl. ad­ap­ti­ver Luft­fe­de­rung, Wank­sta­bi­li­sie­rung/

Dämp­fung 5 elek­tri­sche Ser­vo­len­kung mit va­ria­bler Über­set­zung Das In­fo­dis­play für den Fah­rer zeigt Nei­gungs- und Roll­win­kel so­wie Achs­ver­schrän­kung, Lenk­win­kel, Kom­pass­pei­lung und Hö­he an

Die ak­ti­ven Sta­bi­li­sa­to­ren ar­bei­ten mit 48-Volt-Tech­nik und

stei­gern auch die As­phalt-Per­for­mance

des Lu­xus-SUV

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.