Opel As tra 1.6 CDT i

AUTO ZEITUNG - - VW-REPORT -

Nach­dem wir den Rüs­sels­hei­mer Hoff­nungs­trä­ger gründ­lich durch die Man­gel ge­nom­men ha­ben, steht fest: Die Ent­wick­ler ha­ben vie­les rich­tig ge­macht. Bei­spiels­wei­se bei den Hand­lin­gei­gen­schaf­ten: Das im Ver­gleich zum Vor­gän­ger er­heb­lich ge­rin­ge­re Ge­wicht macht sich ge­ra­de beim Kur­ven­fah­ren po­si­tiv be­merk­bar. So be­ein­druckt der As­tra – mit 1332 Ki­lo­gramm üb­ri­gens der leich­tes­te Tes­twa­gen im Feld – mit der zweit­bes­ten Run­den­zeit auf un­se­rem Hand­ling­kurs. Die Kehr­sei­te der Me­dail­le: Beim Fe­de­rungs­kom­fort hinkt der Jung­dy­na­mi­ker den Bes­ten et­was hin­ter­her. Das straf­fe Set-up der kon­ven­tio­nel­len Fe­der-/Dämp­fer-Ein­hei­ten regt die Ka­ros­se­rie selbst auf ta­del­los aus­ge­bau­ten Au­to­bah­nen stets zu leich­ten Be­we­gung an. Dar­über hin­aus ab­sor­biert die Fe­de­rung des As­tra Qu­er­fu­gen und Kan­ten nicht so ge­konnt wie bei­spiels­wei­se der gleich­falls straff-agi­le Ford Fo­cus.

Das In­te­ri­eur ist grö­ßer, als es die Ka­ros­se­rie­form er­war­ten lässt

Der kul­ti­vier­te, aus dem Vor­gän­ger be­kann­te 1,6-Li­ter-Tur­bo­die­sel kann in sei­nem neu­en Um­feld be­frei­ter auf­spie­len und ver­hilft dem ver­schlank­ten As­tra zu gu­ten Fahr­leis­tun­gen (0-100 km/ h in 8,6 Se­kun­den) so­wie ei­nem nied­ri­gen Ver­brauch von durch­schnitt­lich 5,4 Li­tern. Al­ler­dings be­nö­tigt er auf­grund des klei­nen Hu­b­raums et­was mehr Dreh­zahl als die grö­ße­ren Trieb­wer­ke der Kon­kur­renz, um so rich­tig in Fahrt zu kom­men. Ge­lun­gen ist fer­ner die neue Cock­pit-Ar­chi­tek­tur, die mit dy­na­mi­schem De­sign, re­la­tiv ein­fa­cher Be­die­nung und gu­ter Ver­ar­bei­tung auf­fällt. Die Ma­te­ri­alan­mu­tung lässt hier und da je­doch noch Raum für Ver­bes­se­run­gen. So wirkt bei­spiels­wei­se die aus Hart­plas­tik ge­form­te un­te­re Mit­tel­kon­so­le zwi­schen den Vor­der­sit­zen hap­tisch nicht son­der­lich hoch­wer­tig. Vom Platz­an­ge­bot her liegt der Rüs­sels­hei­mer nur knapp hin­ter dem groß­zü­gig ge­schnit­te­nen VW Golf, was durch­aus ein Kom­pli­ment ist. In Sum­me sei­ner po­si­ti­ven Ei­gen­schaf­ten er­reicht der neue As­tra so­mit ei­nen sehr gu­ten vier­ten Platz, den er sich al­ler­dings mit dem Seat Le­on tei­len muss.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.