Ein­fachs­pa­ren

Wer sei­ne Ver­si­che­rung wech­selt, fährt bis zu 918 Eu­ro im Jahr güns­ti­ger. Doch wel­che Leis­tun­gen ste­cken hin­ter den Fach­be­grif­fen? Wir über­set­zen für Sie

AUTO ZEITUNG - - VERSICHERUNGS-SPECIAL -

Au­to­ver­si­che­run­gen gel­ten in der Re­gel ein Jahr und ver­län­gern sich dann au­to­ma­tisch. Wer wech­seln möch­te, muss da­her min­des­tens ei­nen Mo­nat vor Ver­trags­en­de schrift­lich kün­di­gen. Da die meis­ten Ver­si­che­run­gen am 31. De­zem­ber en­den, ist der 30. No­vem­ber der Stich­tag. Bei Ver­trä­gen mit fle­xi­blen Lauf­zei­ten gel­ten an­de­re Stich­ta­ge. Schau­en Sie al­so bes­ser in Ih­re Un­ter­la­gen. Wer ei­nen Neu- oder Ge­braucht­wa­gen kauft, kann sei­ne Ver­si­che­rung gleich mit dem Au­to wech­seln. Wird die Po­li­ce teu­rer, gibt es eben­falls ein Son­der-Kün­di­gungs­recht. Da­bei reicht es, wenn nur ei­ne Prä­mie – et­wa die Haft­pflicht – teu­rer wird. In der Rech­nung soll­te der Ver­gleichs­bei­trag des Vor­jah­res ste­hen. Mit dem Ein­gang der For­de­rung be­ginnt ei­ne ein­mo­na­ti­ge Kün­di­gungs­frist.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.