DERSTILLE PART­NER

Oh­ne Ma­gna läuft nichts, denn fast übe­r­all kommt Kraft­fahr­zeug­tech­nik aus dem glo­bal dicht ver­netz­ten Kon­zern zum Ein­satz. So man­ches po­pu­lä­re Au­to wird so­gar kom­plett von Ma­gna ge­fer­tigt

AUTO ZEITUNG - - SPECIAL · DER KONZERN - Jür­gen Voigt

Au­to­mo­bil­zu­lie­fe­rer – das klingt ein we­nig nach Ge­mischt­wa­ren­la­den in der Kraft­fahr­zeug­in­dus­trie. Da­bei ha­ben die­se glo­bal ver­netz­ten Kon­zer­ne in­zwi­schen ei­nen gro­ßen An­teil an der Ent­wick­lung un­se­rer Au­tos – Ten­denz stei­gend. Au­to­mo­bil­her­stel­ler ver­trau­en mitt­ler­wei­le im­mer stär­ker auf das Know­how die­ser ei­ner­seits stark spe­zia­li­sier­ten, an­de­rer­seits auch viel­fäl­tig und gut sor­tier­ten Bran­chen­rie­sen.

Hoch ent­wi­ckel­tes Know­how von der Ent­wick­lung bis zur Fer­ti­gung

Ei­ne Son­der­stel­lung nimmt hier der ka­na­di­sche Kon­zern Ma­gna ein, und dies nicht nur we­gen sei­ner schie­ren Grö­ße. Um­satz­mä­ßig ist Ma­gna mit sei­nen über 124.000 Mit­ar­bei­tern in 29 Län­dern nach Bosch die Num­mer zwei im Busi­ness der Zu­lie­fe­rer. An­ders als an­de­re Kon­kur­ren­ten lie­fert Ma­gna nicht nur ein­zel­ne Kom­po­nen­ten, Mo­du­le so­wie kom­plet­te Sys­tem­lö­sun­gen in­klu­si­ve En­gi­nee­ring-Di­enst­leis­tun­gen. Im ös­ter­rei­chi­schen Graz baut der Kon­zern am tra­di­tio­nel­len Puch-Stand­ort so­gar kom­plet­te Au­tos wie das G-Mo­dell von Mer­ce­des oder den Mi­ni Coun­try­man. Da­mit ver­sam­melt Ma­gna ge­bün­del­te Au­to­mo­bil-Kom­pe­tenz un­ter ei­nem Dach: von der Ent­wick­lung bis zur Pro­duk­ti­on. Zu den tra­di­tio­nel­len Stär­ken des Kon­zerns zählt der An­triebs­strang eben­so wie die Ka­ros­se­rie- und Fahr­werks­tech­nik. Von gro­ßer Be­deu­tung sind in­zwi­schen aber auch Elek­tro­nik und Sen­so­rik für elek­tri­fi­zier­te An­trie­be und As­sis­tenz­sys­te­me. Mit sei­nen viel­fäl­ti­gen Ak­ti­vi­tä­ten ge­ne­rier­te das Un­ter­neh­men 2014 ei­nen Um­satz von über 36 Mil­li­ar­den US-Dol­lar. Und Ma­gna wächst wei­ter: Schon bald soll der re­nom­mier­te deut­sche Ge­trie­be-Spe­zia­list GETRAG Teil des Kon­zerns sein.

Pro­dukt­be­rei­che

Blech- und Alu­mi­ni­um­Struk­tu­ren, Kom­plet­tKa­ros­se­ri­en, Sys­te­me für Tech­no­lo­gie, Ent­wick­lung und Werk­zeug­bau Ka­ros­se­rie­und Fahr­werk­sys­te­me

kom­plet­te Sitz­an­la­gen, Ein­stell­me­cha­nik, Son­der­me­cha­nis­men, Sitz­struk­tu­ren, Pols­ter, Schäu­me, Be­zü­ge, Sit­z­ent­wick­lung

Sitz­sys­te­me

Ge­samt­fahr­zeug­ent­wick­lung, Fahr­zeug-Auf­trags­fer­ti­gung und Ener­gie­spei­cher­sys­te­me En­gi­nee­ring, Fer­ti­gung, Tank­sys­te­me

Tür­mo­du­le, Fens­ter­sys­te­me, elek­tri­sche Schließ- und Ver­rie­ge­lungs­sys­te­me, Tür­grif­fe, Elek­tro­nik, Be­leuch­tung, Dach­trä­ger, Schar­nie­re, Glas, Dich­tun­gen Schließ­sys­te­me

über 124.000 Mit­ar­bei­ter

in 29 Län­dern 287 Pro­duk­ti­ons- und

Mon­ta­ge­stand­or­te 81 Stand­or­te für Pro­dukt­ent­wick­lung/En­gi­nee­ring und Ver­trieb

Mit­ar­bei­ter

Pro­duk­ti­on/Mon­ta­ge

Pro­dukt­ent­wick­lung/Ver­trieb

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.