Ca­dil­lac CTS-V

Der Ca­dil­lac CTS-V be­ein­druckt mit gna­den­lo­sem Vor­wärts­drang

AUTO ZEITUNG - - INHALT - Mar­cel Küh­ler

Der CTS-V ist der stärks­te Ca­dil­lac al­ler Zei­ten. Un­ter sei­ner Hau­be schlägt ein 6,2-Li­ter-V8-Kom­pres­sor-Herz mit sa­gen­haf­ten 649 PS. Als Or­gan­spen­der dien­te üb­ri­gens Ame­ri­kas Vor­zei­ge-Su­per­sport­ler Cor­vet­te Z06. Ent­spre­chend dra­ma­tisch ist die Be­schleu­ni­gung: Wenn der groß­vo­lu­mi­ge Zweiv­en­ti­ler sei­ne ge­ball­te Kraft (855 Nm) über die flott schal­ten­de Acht­stu­fen-Au­to­ma­tik auf die Hin­ter­rä­der los­lässt, schei­nen Raum und Zeit ste­hen zu blei­ben. Laut Werk pul­ve­ri­siert der Cad­dy die 100-km/ h-Mar­ke in nur 3,7 Se­kun­den. Auch wenn wir über das mög­li­che Grip­ni­veau der spe­zi­ell für den CTS-V ge­ba­cke­nen Mi­che­linP­neus auf­grund der küh­len Tem­pe­ra­tu­ren am Test­tag kei­ne fun­dier­te Aus­sa­ge tref­fen kön- nen: Das za­cki­ge Ein­lenk­ver­hal­ten und die mü­he­los er­reich­ba­ren ho­hen Kur­ven­tem­pi in Au­to­bahn-Auf- und Ab­fahr­ten las­sen er­ah­nen, dass der Mus­kel­protz auch qu­er­dy­na­misch auf Au­gen­hö­he mit der eu­ro­päi­schen Kon­kur­renz von AMG, M Gm­bH, quat­tro und Co. liegt. Mit ei­nem Leer­ge­wicht von knapp 1,9 Ton­nen ist er zu­dem leich­ter als die meis­ten Wett­be­wer­ber. Gleich­wohl kön­nen wir dem 5,02 Me­ter lan­gen Ami gu­te Ma­nie­ren at­tes­tie­ren. Die Fe­de­rung er­weist sich auf den meis­ten Ober­flä­chen als durch­aus schluck­freu­dig – je­den­falls in der sof­tes­ten Ein­stel­lung der ad­ap­ti­ven Dämp­fer. Im ver­gleichs­wei­se güns­ti­gen Grund­preis von 98.500 Eu­ro sind zu­dem be­reits vie­le Ex­tras ent­hal­ten, die das Rei­sen an- ge­nehm ma­chen, dar­un­ter Drei­zo­nen-Kli­ma­au­to­ma­tik oder Na­vi­ga­ti­ons­sys­tem. Und auch die Si­cher­heits­aus­stat­tung ist ab Werk reich­hal­tig und be­inhal­tet un­ter an­de­rem Spur-/ Wech­sel­as­sis­ten­ten und ei­ne Au­spark­hil­fe mit Qu­er­ver­kehrs­war­nung. Zu den Schat­ten­sei­ten der Macht: Das Kof­fer­raum­vo­lu­men fällt mit 388 Li­tern be­schei­den aus, die Be­die­nung er­for­dert ei­ni­ge Ein­ge­wöh­nungs­zeit, und der Ver­brauch ist – nen­nen wir es mal – tank­wart­freund­lich.

FA­ZIT: Der Ca­dil­lac CTS-V ist ein mo­der­nes Mus­cle-Car, das bei al­ler mo­to­ri­schen Po­tenz er­staun­lich ge­schlif­fe­ne Um­gangs­for­men an den Tag legt. Al­ler­dings ist der bul­li­ge Ame­ri­ka­ner al­les an­de­re als ein Kost­ver­äch­ter.

Die Be­die­nung des auf­ge­räum­ten, edel ein­ge­rich­te­ten Cock­pits er­for­dert Ein­ge­wöh­nung. Rechts: Ein ge­pfleg­ter Bur­nout ge­lingt dank 855 Nm spie­le­risch leicht

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.