Du­ell

Der neue Hon­da HR-V muss sich ge­wal­tig stre­cken, um an sei­nem grö­ße­ren Mar­ken­bru­der vor­bei­zu­kom­men. Nicht um­sonst ge­hört der CR-V zu den meist­ver­kauf­ten SUV der Welt

AUTO ZEITUNG - - TEST · GROß GEGEN KLEIN: HONDA CR-V – HR-V - Mar­cel Küh­ler

Der pfif­fi­ge Hon­da HR-V ist ei­ne Licht­ge­stalt im Seg­ment der kom­pak­ten Ci­ty-SUV. Denn er be­weist im Ge­gen­satz zu manch an­de­rem Wett­be­wer­ber, dass sich mo­di­sches De­sign und ei­ne va­ria­ble Raum­aus­nut­zung kei­nes­falls aus­schlie­ßen müs­sen. Trotz sei­ner über­schau­ba­ren, ab­so­lut groß­stadt­taug­li­chen Ab­mes­sun­gen ge­währt der HR-V sei­nen Pas­sa­gie­ren viel Platz. Das Kof­fer­raum­vo­lu­men von 443 bis 1473 Li­tern soll­te für die meis­ten Trans­port­auf­ga­ben des All­tags aus­rei­chen. Den­noch be­schert die über 30 Zen­ti­me­ter län­ge­re und fünf Zen­ti­me­ter brei­te­re Ka­ros­se­rie dem CR-V ei­ni­ge Vor­tei­le in Sa­chen Rau­m­an­ge­bot. Und auch das Kof­fer­raum­vo­lu­men (589 bis 1669 Li­ter) ist dem des klei­ne­ren Hon­das deut­lich über­le­gen. Da­für punk­tet der HR-V mit sei­ner durch­dach­ten Va­ria­bi­li­tät. Dreh - und An­gel­punkt sei­ner Wand­lungs­fä­hig­keit sind die cle­ve­ren Ma­gic Seats im Fond des kom­pak­ten Aben­teu­rers. Sie las­sen sich wie ein Ki­no­ses­sel hoch­klap­pen und er­mög­li­chen da­durch auch im Fond den Trans­port von sper­ri­gen Ge­gen­stän­den, wie bei­spiels­wei­se ei­nem klei­ne­ren Fahr­rad oder ei­ner ho­hen Topf­pflan­ze. Der grö­ße­re CR-V muss sich mit ei­ner kon­ven­tio­nel­len Rück­sitz­an­la­ge be­gnü­gen, die sich je­doch au­to­ma­tisch per Fer­nen­trie­ge­lung zu­sam­men­fal­tet und ei­nen na­he­zu ebe­nen La­de­bo­den frei­gibt.

Der CR-V fe­dert kom­for­ta­bler, der HR-V geht flot­ter ums Eck

Langstre­cken­fah­rer schät­zen den sou­ve­rä­nen Fe­de­rungs­kom­fort des grö­ße­ren CR-V, des­sen Fahr­werk die meis­ten Stra­ßen­schä­den kom­pe­tent aus­gleicht. Der rund 310 Ki­lo­gramm leich­te­re, merk­lich straf­fer ab­ge­stimm­te HR-V wie­der­um macht dank sei-

ner agi­len Hand­lin­gei­gen­schaf­ten und der mit­tei­lungs­freu­di­ge­ren Len­kung mehr Spaß auf en­gen Land­stra­ßen. Zu­dem ist er wen­di­ger als der 1,7 Ton­nen schwe­re CR-V, was ihm im Stadt­ge­wühl ei­ni­ge Vor­tei­le ver­schafft. Trau­te Ei­nig­keit zwi­schen den ja­pa­ni­schen Mar­ken­brü­dern herrscht bei der Mo­to­ri­sie­rung. In bei­den SUV stellt der 1,6 Li­ter gro­ße Tur­bo­die­sel mit 120 PS in Kom­bi­na­ti­on mit dem kna­ckig zu schal­ten­den Sechs­gang-Ge­trie­be ei­ne sinn­vol­le An­triebs­quel­le dar. Trotz der deut­lich un­ter­schied­li­chen Ge­wich­te sind die Fahr­leis­tun­gen na­he­zu iden­tisch. Le­dig­lich in der Höchstg­schwin­dig­keit zieht der im­mer­hin zehn km/ h schnel­le­re HR-V dem CR-V da­von. Dar­über hin­aus punk­tet der kom­pak­te Fünf­tü­rer mit ei­ner gu­ten Ef­fi­zi­enz: Sein Ver­brauch liegt mit 5,6 Li­tern 1,7 Li­ter un­ter dem des Kon­tra­hen­ten aus dem ei­ge­nen Stall. Das schont nicht nur die Umwelt, son­dern auch das Porte­mon­naie. Wo­mit wir bei den Kos­ten an­ge­langt sind: Der Grund­preis des HR-V 1.6 i-DTEC liegt mit 22.290 Euro sat­te 4365 Euro un­ter dem des CR-V 1.6 i-DTEC. Wo­bei dies nur die hal­be Wahr­heit ist, denn für bei­de Asia­ten gilt: Wer wich­ti­ge Ex­tras wie et­wa das Con­nect-Na­vi­ga- ti­ons­sys­tem in­klu­si­ve On­li­ne-Funk­tio­nen ha­ben möch­te, muss min­des­tens die nächst­hö­he­re Aus­stat­tungs­li­nie na­mens Ele­gan­ce kau­fen. Sie kos­tet für den HR-V 1900 Euro und für den CR-V 2700 Euro. Dem grö­ße­ren SUV vor­be­hal­ten blei­ben in­des ei­ni­ge si­cher­heits­för­dern­de As­sis­tenz­sys­te­me. Ei­nen War­ner für Fahr­zeu­ge im To­ten Win­kel, ei­ne Au­spark­hil­fe oder ei­nen Ab­stands­re­gel­tem­po­ma­ten gibt es für den klei­ne­ren Hon­da bis da­to nicht, der se­ri­en­mä­ßig aber mit ei­nem Ci­ty-Not­brems­as­sis­ten­ten und ei­nem Kol­li­si­ons­war­ner aus­ge­rüs­tet ist. Dies än­dert je­doch nichts dar­an, dass das pfif­fi­ge Ci­ty-SUV in die­sem en­gen Du­ell ins­ge­samt leicht vorn liegt.

Der rie­si­ge Kof­fer­raum des grö­ße­ren Hon­da-SUV schluckt bis zu 1669 Li­ter Trans­port­gut

CR-V

Die 448 bis 1473 Li­ter La­de­vo­lu­men des HR-VGe­päck­raums rei­chen für den All­tag völ­lig aus

HR-V

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.