to­yo­ta ya­ris

Bau­jahr 2008, 91.000 km *

AUTO ZEITUNG - - TEST · DS 4 CROSSBACK BLUEHDI 180 -

Wer bei ro­bus­ten Au­tos zu ver­nünf­ti­gen Prei­sen an To­yo­ta denkt, ist beim Ya­ris ge­nau rich­tig. Der als Neu­wa­gen re­la­tiv teu­re Ja­pa­ner lässt sich mitt­ler­wei­le als Ge­brauch­ter güns­tig er­wer­ben. War die ers­te Ge­ne­ra­ti­on des Ya­ris noch recht spar­ta­nisch, sind Mo­del­le ab 2006 meist gut aus­ge­stat­tet. Hier über­zeugt auch das Si­cher­heits­ni­veau mit Kopf-, Knie- und Sei­ten­air­bags. Är­ger­lich: Nicht im­mer ist ein ESP an Bord. Ya­ris-Neu­lin­ge soll­ten un­be­dingt ei­ne Pro­be­fahrt ma­chen: Die mit­tig an­ge­ord­ne­ten, di­gi­ta­len In­stru­men­te sind nicht je­der­manns Sa­che, die Be­die­nung ist zum Teil fum­me­lig. Da­ge­gen wird die ho­he Sitz­po­si­ti­on meist als an­ge­nehm emp­fun­den. Prak­tisch: Die ver­schieb­ba­ren Rück­sit­ze – je nach Be­darf ent­steht so mehr Bein­frei­heit oder La­de­vo­lu­men. Wäh­rend der Ja­pa­ner mit si­che­ren Fahr­ei­gen­schaf­ten punk­tet, fällt sei­ne Fe­de­rung recht holp­rig aus. Der 1,3-Li­ter-Ben­zi­ner mit 87 PS passt gut zum Ya­ris.

Ho­he Sitz­po­si­ti­on, gu­te Über­sicht, ver­schieb­ba­re Rück­sit­ze, ebe­ner Kof­fer­raum­bo­den

Mä­ßi­ge Fe­de­rung, teil­wei­se kein ESP, ein­fa­che Kunst­stof­fe im In­nen­raum, kur­ze Sitz­flä­chen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.