Tes­la-Strom ist kos­ten­los

1&2/2016 | Le­ser­brie­fe: Tes­la-Dis­kus­si­on

AUTO ZEITUNG - - NAVITEST · RATGEBER -

Als ehe­ma­li­ger Voll­gaspi­lot hat­te ich bei dem Ver­gleichs­test nur ein klei­nes Rest­in­ter­es­se am BMW 7er. Viel wich­ti­ger er­scheint mir der In­no­va­tor Tes­la. Ein we­sent­li­ches Ele­ment des Tes­la-Kon­zepts ha­ben Sie üb­ri­gens nicht ge- nannt: Tes­la-Fah­rer tan­ken an Su­per­char­gern den Strom kos­ten­los – auf Le­bens­zeit des Fahr­zeugs! Und nicht nur die Ga­ran­tie­be­din­gun­gen sind bes­ser, auch die Ser­vice­kos­ten sind deut­lich nied­ri­ger. Man den­ke nur an Mo­tor­öl- und Ge­trie­be­öl-Wech­sel. Ze­ro bei Tes­la! Die mög­li­che Reich­wei­te be­trägt 528 km. 400 km und mehr wer­den von vie­len Fah­rern in den Fo­ren be­stä­tigt – hier ha­ben sich si­cher nicht al­le ge­irrt. Und wie­so kann man auf deut­schen Au­to­bah­nen nicht 130 oder 140 km/ h fah­ren? Die Voll­gaspi­lo­ten fül­len nur ihr Flens­burg-Kon­to und ste­hen ge­nau­so im Stau. Auf der Stre­cke von Ham­burg bis Köln et­wa gibt es ge­fühlt kei­ne 100 km freie Fahrt, Re­gle­men­tie­rung auf Tem­po 120 fast übe­r­all. Al­so wo­hin mit der gan­zen Po­wer? Mein nächs­tes Au­to ist ein ÖkoS­tro­mer – lei­ser, bil­li­ger, um­welt­freund­li­cher. Man­fred Krai­en­horst Has­loh

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.