40 JAH­RE GOLF GTI

Seit 1976 ist der Golf GTI ei­ne fes­te Grö­ße im Volks­wa­gen-Pro­gramm – mit 110 PS geht es los

AUTO ZEITUNG - - NEUHEITEN · KOMPAKTMODELLE - In­go Ei­berg

„Der GTI ver­kauft sich schnel­ler, als wir ihn bau­en kön­nen“, er­klärt VW vor 40 Jah­ren an­läss­lich des er­folg­rei­chen Pro­duk­ti­ons­starts des Kom­pakt­sport­lers. An­fangs sind 5000 Stück des „Sport-Golf“ge­plant, um die Ho­mo­lo­ga­ti­on als Se­ri­en­tou­ren­wa­gen der Grup­pe 1 zu er­hal­ten. Al­lein im zwei­ten Halb­jahr 1976 lie­gen aber be­reits über 35.000 Be­stel­lun­gen vor. Trotz sat­ten Preis­auf­schlags von fast 5000 Mark ge­gen­über dem Ba­sis-Golf ver­kauft sich der GTI mit Golf­ball-Schalt­knauf und Schot­ten­ka­ro-Be­zug wie ge­schnit­ten Brot. Vor al­lem jun­ge Käu­fer fin­den auf­grund des sport­li­chen GTI wie­der zu­rück in die VW-Au­to­häu­ser. Da­bei ver­läuft die Ent­wick­lung des Gran Tu­ris­mo In­jec­tion im hier­ar­chisch ge­glie­der­ten Volks­wa­gen­werk kei­nes­falls plan­mä­ßig: Die Gr­und­zu­ta­ten stam­men aus dem Kon­zern-Bau­kas­ten. So kommt der 110 PS star­ke 1,6-Li­ter-Ein­sprit­zer auch im Au­di 80 GTE zum Ein­satz. In den dar­auf­fol­gen­den Ge­ne­ra­tio­nen wird die PS-Zahl im­mer wei­ter er­höht. Und stets muss sich der GTI im wach­sen­den Wett­be­werb be­wei­sen. Als GTI Club­sport legt VW 2013 zum 40. Ge­burts­tag mit 265 PS den bis­her stärks­ten Se­ri­en GTI auf. Als Er­ken­nungs­merk­mal al­ler GTI-Mo­del­le blei­ben Golf­ball­schalt­knauf und das be­rühm­te Schot­ten­ka­ro er­hal­ten.

1976-1983 Der Ur-GTI kom­bi­niert sport­li­che Fahr­leis

tun­gen mit ho­her All­tags­taug­lich­keit

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.