Schwa­ben ge­gen Schwe­den

Die ei­nen sa­gen „Gri­as de“, die an­de­ren „Hej“! Mit ei­ner bei­spiel­lo­sen Mo­dell of­fen­si­ve greift Vol­vo nach dem Mer­ce­des-Stern. Ex­klu­si­ver Mo­dell­aus­blick

AUTO ZEITUNG - - MERCEDES UND VOLVO · NEUHEITEN - Ste­fan Mie­te / Klaus Uck­row

Der Ver­gleich mag un­ge­recht er­schei­nen. Mit in na­her Zu­kunft nicht we­ni­ger als 40 ver­schie­de­nen Mo­del­len hat Mer­ce­des ei­ne un­über­wind­lich schei­nen­de Pha­lanx aus Pres­ti­ge­mo­del­len auf­ge­stellt. Die Schwa­ben rin­gen mit Au­di und BMW um den Welt­meis­ter­ti­tel der er­folg­reichs­ten Pre­mium­mar­ke (sie­he Wirt­schaft Sei­te 52). Und da wol­len aus­ge­rech­net die ver­gleichs­wei­se klei­nen Schwe­den auf­mu­cken? Ja, sie wol­len – und sie sind er­staun­lich gut ge­rüs­tet. Die Mo­dell­of­fen­si­ve fußt auf ei­ner cle­ve­ren Platt­form-Stra­te­gie. Sie funk­tio­niert von oben nach un­ten, be­gin­nend mit dem Lu­xus- SUV XC 90. Ein wei­te­rer Spross ist der neue S 90, der voll auf die neue E-Klas­se zielt. Daim­ler hält da­ge­gen und un­ter­teilt die E-Klas­se in fünf Mo­dell­va­ri­an­ten. Nach der be­reits vor­ge­stell­ten Li­mou­si­ne kommt im Herbst das T-Mo­dell mit rund zwei Ku­bik­me­ter Stau­raum. Ei­ne Of­f­road­ver­si­on mit 4MATIC-An­trieb und leicht er­höh­ter Bo­den­frei­heit folgt kur­ze Zeit spä­ter. An­fang 2017 de­bü­tiert das Cou­pé, im März das Ca­brio­let. Die Markt­ein­füh­run­gen er­fol­gen je­weils ei­ni­ge Mo­na­te zeit­ver­setzt. Hin­zu kom­men ei­gen­stän­di­ge Mer­ce­des-AMG-De­ri­va­te. Die mu­ti­ge Hin­wen­dung und die Be­kennt­nis zum sicht­ba­ren Lu­xus zah­len sich für Mer­ce­des aus, wie die Ab­satz­zah­len be­wei­sen. Da­hin­ter steckt je­doch auch stets ge­ball­te Tech­nik. Bei­spiel E-Klas­se: Zwei je­weils 31,2 Zen­ti­me­ter gro­ße Dis­plays im Cock­pit die­nen als In­fo­zen­tren. Die E-Klas­se hält au­to­ma­tisch Tem­po­li­mits ein, hilft beim Ab­brem­sen, Spur­wech­seln, weicht Fuß­gän­gern aus, ist auf Wunsch luft­ge­fe­dert und schon bald mit ei­ner brei­ten An­triebs­pa­let­te er­hält­lich (Sei­te 21). Da­zu wer­den selbst­ver­ständ­lich auch stan­des­ge­mä­ße Sechs- und Acht­zy­lin­der ge­hö­ren, et­wa im AMG E 63 mit ei­nem mehr als 550 PS star­ken 4,0-Li­ter-V8-Bi­tur­bo im Bug. Im Lauf der Bau­zeit sol­len die an­fäng­lich er­hält­li­chen V6Mo­to­ren durch Rei­hen­sechs­zy­lin-

der er­setzt wer­den. Ei­ne neue Mo­to­ren­ge­ne­ra­ti­on – Ben­zi­ner und Die­sel – ist im Wer­den. Wäh­rend die Schwa­ben in den pres­ti­ge­träch­ti­gen Klas­sen auf Mo­to­ren mit vier bis acht Zy­lin­der set­zen, ge­hen die Schwe­den nur mit vier Zy­lin­dern an den Start. Die Die­sel leis­ten 120 bis 235 PS, die Ben­zi­ner 152 bis 320 PS, als Plug-in-Hy­brid in Ver­bin­dung mit ei­nem E-Mo­tor bis zu 407 PS. Die An­zahl der Zy­lin­der soll nicht er­höht wer­den, im Ge­gen­teil: Für die ab 2018 ge­plan­te 40er-Bau­rei­he, die vom Kom­pakt-SUV XC 40 ge­krönt wird, ent­wi­ckelt Vol­vo so­gar Drei­zy­lin­der-Ben­zi­ner. Zwar ist der XC 40, der auf ei­ner neu­en, klei­nen, ska­lier­ba­ren Platt- form steht, schon fast se­ri­en­reif, doch zu­nächst bau­en die Schwe­den ihr Pre­mi­um-Pres­ti­ge in den gro­ßen Klas­sen aus – hier müs­sen noch Alt­las­ten aus der Zeit im Ford-Kon­zern ent­sorgt wer­den. Auf den 2015 ein­ge­führ­ten XC 90 fol­gen noch 2016 die Ober­klas­se­Li­mou­si­ne S 90 und der da­zu­ge­hö­ri­ge Kom­bi V 90. Sie ste­hen auf der glei­chen ska­lier­ba­ren SPA-Platt­form wie das gro­ße SUV und tra­gen un­ver­kenn­bar das groß­flä­chi­ge, ru­hi­ge, skan­di­na­vi­sche De­sign aus der Fe­der von Tho­mas In­gen­l­ath. Die Aus­sicht auf die ge­stal­te­ri­schen Mög­lich­kei­ten, die ei­ne fle­xi­ble Platt­form mit kur­zen Über­hän­gen bie­tet, war vor vier Jah­ren mit da­für ent­schei­dend, dass sich der ge­bür­ti­ge Kre­fel­der In­gen­l­ath ge­gen VW und für Vol­vo ent­schied. „Lan­ge Rad­stän­de mit gro­ßem Ab­stand zwi­schen Vor­der­ach­se und Ar­ma­tu­ren­brett bie­ten De­si­gnern fan­tas­ti­sche Mög­lich­kei­ten“, schwärmt der Deut­sche. Sein Kön­nen zeigt er auch beim eben­falls 2016 star­ten­den V 90 Cros­sCoun­try mit ei­ner um sie­ben Zen­ti­me­ter hö­he­ren Sitz­po­si­ti­on als im V 90. Auch die nächs­tes Jahr kom­men­den XC 60, S 60 und V 60 der zwei­ten Ge­ne­ra­ti­on se­hen viel ele­gan­ter und sport­li­cher aus. Der Kom­bi V 60 bie­tet mit stei­ler ste­hen­de Heck­klap­pe mehr La­de­raum als das ak­tu­el­le Mo­dell, wäh­rend der S 60 ein Stu­fen­heck be­kommt.

„2016 ist für

Mer­ce­des

Das jahr der

Dream­cars“

Gor­den Wa­ge­ner De­si­gn­chef Mer­ce­des

Tho­mas In­gen­l­ath De­si­gn­chef Vol­vo

„die fle­xi­blen

Platt­for­men

bie­ten vie­le Mög­lich­kei­ten“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.