Seats ers­tes SUV heißt Ate­ca

AUTO ZEITUNG - - NEUHEITEN · KOMPAKT-SUV - Vol­ker Ko­erdt

In Mar­torell in der Nä­he von Bar­ce­lo­na wer­den wahr­schein­lich die Cham­pa­gner­kor­ken knal­len. End­lich hat auch die VW-Toch­ter Seat ihr ers­tes SUV in ei­nem seit Jah­ren wach­sen­den Markt. Der Ate­ca, ein SUV im Kom­pakt­klas­se­seg­ment, soll die Mar­ke wei­ter­hin auf Er­folgs­kurs hal­ten. Ent­wick­lungs­chef Mat­thi­as Rabe ist von dem Au­to über­zeugt: „Der Ate­ca fährt sehr sport­lich und ist auch im In­te­ri­eur hoch­wer­tig ge­stal­tet.“Tat­säch­lich scheint hier das Mot­to „Was lan­ge währt, wird end­lich gut“zu­zu­tref­fen. Das neue SUV misst 4,36 Me­ter und er­reicht so knapp die Län­ge des al­ten Ti­gu­an, der sich auf 4,42 Me­ter streck­te, bie­tet ein gu­tes Rau­m­an­ge­bot, wirkt im In­te­ri­eur hoch­wer­tig ge­stal­tet und ist op­tio­nal mit Chro­m­ap­pli­ka­tio­nen oder Glas­dach er­hält­lich. Der kur­ze, kna­cki­ge Schalt­he­bel liegt gut in der Hand, und der Fah­rer kann aus ei­nem sie­ben­stu­fi­gen Pro­fil die Fahr­mo­di ein­stel­len. Ein gro­ßer Ach­tZoll-Na­vi­bild­schirm und ei­ne Han­dy­la­de­scha­le kün­den von mo­der­nen Zei­ten. Dies setzt sich au­ßen fort: LED im Front- und Heck­be­reich so­wie Ka­me­ras in den Au­ßen­spie­geln, die ei­ne Top­view auf dem Dis­play er­mög­li­chen, sind Pre­mi­um-Op­tio­nen. Ei­ne nied­ri­ge La­de­kan­te er­leich­tert die Be­la­dung, die asym­me­tri­schen Sit­ze kön­nen von hin­ten per Schal­ter um­ge­legt wer­den. Der Ate­ca soll – das lässt Ent­wick­lungs­chef Rabe durch­bli­cken – ne­ben gu­ten Per­for­mance-Ei­gen­schaf­ten on­road auch im Ge­län­de ei­ne gu­te Fi­gur ab­ge­ben. Zum Markt­start wer­den zwei Ben­zi­ner und drei Die­sel er­hält­lich sein Ben­zi­ner: 1.0 TSI (115 PS), (1.4 EcoTSI (150 PS); Tur­bo­die­sel: 1.6 TDI (115 PS), 2.0 TDI (150, 190 PS). Ein 1,2 Li­terBen­zi­ner soll nach­ge­reicht wer­den. Auch ei­ne leis­tungs­star­ke Cu­pra-Ver­si­on wä­re spä­ter mög­lich, ei­ne Ent­schei­dung über den rund 300 PS star­ken Sport­ler ist aber noch of­fen. Ein Hy­brid­mo­dell ist der­zeit nicht vor­ge­se­hen. Da­für soll der Ate­ca mit den bes­ten CO2-Wer­ten in sei­nem Seg­ment punk­ten. Wenn das SUV im Som­mer an den Start geht, dürf­te es ab rund 19.500 Euro er­hält­lich sein. Da­mit hat Seat klar den Nis­san Qas­h­qai im Vi­sier.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.