Die Fahr­dy­na­mik ge­hört nicht zu den Stär­ken des Maz­da CX-5

AUTO ZEITUNG - - MERCEDES UND PORSCHE · WIRTSCHAFT -

Sei­ne gu­ten An­la­gen in punc­to An­trieb kann der Maz­da bei den fahr­dy­na­mi­schen Übun­gen aber nicht ge­winn­brin­gend ein­set­zen. Als ein­zi­ger im Test­feld be­nö­tigt der CX-5 für die Um­run­dung des Hand­ling­kur­ses mehr als zwei Mi­nu­ten. Den Sla­lom­par­cours durch­fah­ren nur der To­yo­ta und der Nis­san noch et­was lang­sa­mer als er. Ein­ge­bremst wird der Maz­da da­bei vor al­lem durch sein nicht de­ak­ti­vier­ba­res, früh und ri­go­ros ein­grei­fen­des elek­tro­ni­sches Sta­bi­li­täts­sys­tem. Das viel­leicht größ­te Pfund, mit dem der CX-5 SKYACTIV-D 150 wu­chern kann, ist sein güns­ti­ger Preis (26.490 Euro). Al­ler­dings prä­sen­tiert sich die Se­ri­en­aus­stat­tung auch nicht sehr um­fang­reich. Von der Kon­kur­renz zum Teil be­reits se­ri­en­mä­ßig an­ge­bo­te­ne Si­cher­heits­fea­tures wie Rück­fahr­ka­me­ra, Spur­hal­teas­sis­tent oder Ver­kehrs­zei­che­nere­ken­nung sind für den Maz­da gar nicht er­hält­lich. An­de­re De­tails wie Blue­tooth-Frei­sprech­ein­rich­tung, Fern­licht­as­sis­tent oder Na­vi­ga­ti­ons­sys­tem sind nur den bei­den hö­he­ren Aus­stat­tungs­ni­veaus vor­be­hal­ten. In der End­ab­rech­nung lan­det der Maz­da auf dem vier­ten Platz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.