Re­nault Ta­lis­man

Mit dem neu­en Ta­lis­man hat Re­nault wie­der ein at­trak­ti­ves An­ge­bot in der Mit­tel­klas­se. Ers­ter Test des Top-Die­sels

AUTO ZEITUNG - - INHALT - Klaus Uck­row FA­ZIT: Der Re­nault Ta­lis­man ist ein ge­räu­mi­ger Mit­tel­kläss­ler mit spar­sa­mem Die­sel, den es aber nicht als Son­der­an­ge­bot gibt. Die kom­plet­te Aus­stat­tung ver­söhnt mit dem Preis.

Mit­tel­klas­se-Mo­del­le von Im­por­teu­ren fris­ten in Deutsch­land ein Schat­ten­da­sein. Rich­tig gut ver­kauft hier nur die VWToch­ter Sko­da mit dem Su­perb, wäh­rend Maz­da, Hy­un­dai, Vol­vo und To­yo­ta in die­sem Seg­ment al­len­falls Ach­tungs­er­fol­ge fei­ern. Be­son­ders Re­nault ist un­zu­frie­den, ge­hör­te der La­gu­na doch bis vor zehn Jah­ren noch zu den Best­sel­lern der Mit­tel­klas­se in Eu­ro­pa. Der neue Ta­lis­man soll das jetzt wie­der schaf­fen – der ve­rän­der­te Na­me ver­kün­det, dass das neue Mo­dell mit dem seit 2007 ge­bau­ten Vor­gän­ger nichts mehr zu tun ha­ben will. Und in der Tat: Die Op­tik des von De­si­gn­chef Lau­rens van den Acker ge­stal­te­ten Gal­li­ers über­zeugt auf An­hieb. Schon die 2015 prä­sen­tier­te Li­mou­si­ne wirkt ele­gant und kraft­voll. Der jetzt in Genf vor­ge­stell­te ge­räu­mi­ge Kom­bi Grand­tour wird den Ge­schmack deut­scher Au­to­fah­rer so­gar noch bes­ser tref­fen. Al­ler­dings hat der Ta­lis­man auch sei­nen Preis: Die Li­mou­si­ne ist mit 110-PS-Tur­bo­die­sel ab 27.950 Euro zu ha­ben, der 160 PS star­ke Top-Die­sel wech­selt für we­nigs­tens 35.200 Euro den Be­sit­zer – dann sind aber auch schon un­ter an­de­rem

Li­mou­si­ne mit Gu­tem Kom­for­t­und Platz­an­ge­bot für fünf In­sas­sen

Na­vi, Voll-LED-Schein­wer­fer und Kli­ma­au­to­ma­tik an Bord. In der von uns ge­tes­te­ten TopVer­si­on „Initia­le Pa­ris“schlägt die Li­mou­si­ne so­gar mit 41.000 Euro zu Bu­che. Da­für be­kommt man je­doch ein kom­plett aus­ge­stat­te­tes Au­to, das so­gar Fea­tu­res der Lu­xus­klas­se bie­tet, et­wa be­lüf­te­te Vor­der­sit­ze mit Mas­sa­geFunk­ti­on, ad­ap­ti­ves Fahr­werk, dy­na­mi­sche All­rad­len­kung und ei­ne Bo­se-Sound­an­la­ge. Der Vier­zy­lin­der-Bi­tur­bo-Die­sel ist ei­ne kul­ti­vier­te und zu­dem spar­sa­me An­triebs­quel­le. Tem­po 100 er­reicht der Re­nault im Test nach 9,7 Se­kun­den, läuft da­bei stets lei­se so­wie vi­bra­ti­ons­arm und ver­langt im Test le­dig­lich 6,6 Li­ter Die­sel auf 100 km. Das se­ri­en­mä­ßi­ge Dop­pel­kupp­lungs­ge­trie­be ar­bei­tet ge­schmei­dig und un­auf­fäl­lig, könn­te aber et­was zü­gi­ger auf Gas­be­feh­le re­agie­ren. Das se­ri­en­mä­ßi­ge Mul­tiSen­se-Sys­tem für in­di­vi­du­el­le Ein­stel­lun­gen der Fahr­zeug­cha­rak­te­ris­tik ver­kürzt im Sport-Mo­dus da­für die Schalt­zei­ten, strafft das Fahr­werk und gibt dem Fah­rer et­was mehr Rück­mel­dung in der Len­kung. Bei hö­he­rer Ge­schwin­dig­keit auf kur­ven­rei­cher Au­to­bahn macht sich zu­dem die sta­bi­li­sie­ren­de Wir­kung der All­rad­len­kung po­si­tiv be­merk­bar – der Re­nault liegt si­cher und ru­hig. Auch in punc­to Brems­leis­tung gibt es nichts zu me­ckern. Bei war­mer An­la­ge braucht der Ta­lis­man für ei­ne Voll­brem­sung aus Tem­po 100 nur 34 Me­ter. Fah­rer und Bei­fah­rer rei­sen auf weich ge­pols­ter­ten Kom­fort­sit­zen, die in der Top-Ver­si­on „Initia­le Pa­ris“mit Nap­pa-Le­der be­spannt sind. Die Be­die­nung der un­ter­schied­li­chen Fea­tu­res vom Mas­sa­gesitz bis zum Te­le­fon er­folgt über den 8,7 Zoll gro­ßen Touch­screen. Ob­wohl die Me­nü­füh­rung nicht völ­lig rät­sel­frei ge­lun­gen ist, hat man sich schnell ein­ge­ar­bei­tet. Der Ra­dio­emp­fang des an­sons­ten über­zeu­gen­den Mul­ti­me­di­a­sys­tems mit Bo­se-Sound könn­te je­doch auf lan­gen Etap­pen sta­bi­ler sein. Apro­pos Sound: Der Klang­ge­nuss bleibt selbst bei ho­hem Tem­po er­hal­ten, weil die Oh­ren der In­sas­sen nicht von stö­ren­den Wind­ge­räu­schen be­hel­ligt wer­den. Die Pas­sa­gie­re füh­len sich auch in der zwei­ten Rei­he mit viel Bein- und Kopf­frei­heit gut un­ter­ge­bracht, und der Platz auf der Rück­sitz­bank reicht für drei Er­wach­se­ne. Der La­de­raum lässt sich durch Um­le­gen der asym­me­trisch ge­teil­ten Rück­sitz­leh­ne auf bis zu 1022 Li­ter er­wei­tern. Mit elek­tro­ni­schen Hel­fern – vom Not­brems­as­sis­ten­ten über Ver­kehrs­zei­chen­er­ken­nung und Spur­hal­te-War­ner bis zum Fern­licht­as­sis­ten­ten – geizt der Ta­lis­man eben­falls nicht. Und Rück­fahr­ka­me­ra so­wie Ein­park­hil­fe er­wei­sen sich we­gen des un­über­sicht­li­chen Hecks als Se­gen. Das gilt auch für die Ga­ran­tie über fünf Jah­re oder 100.000 km.

Die Ver­ar­bei­tung des Ta­lis­man ist sehr gut, die Be­die­nung über den gro­ßen Touch­screen ge­lingt nach kur­zer Ein­ge­wöh­nung. Smart­pho­nes las­sen sich per USB-Ka­bel oder Blue­tooth kop­peln, Sitz­hei­zung und -lüf­tung sind Se­rie

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.