Wirt­schaft, News, Son­der­mo­del­le, Zu­las­sungs­zah­len, Buch-Tipps, Per­so­na­li­en und mehr

Bei der New York Au­to­show zeig­te Ford den Shel­by GT-H – er folgt der 50 Jah­re al­ten Tra­di­ti­on von spe­zi­el­len Mustang für den Au­to­ver­mie­ter Hertz

AUTO ZEITUNG - - INHALT - Klaus Uck­row

Ehe­ma­li­ge Mietwagen ge­nie­ßen kei­nen gu­ten Ruf. Mit ei­ner Aus­nah­me: Die GT350-H, die Tu­ner Ca­roll Shel­by 1966 ex­klu­siv für Hertz auf Ba­sis des Ford Mustang bau­te, sind heute ge­such­te und teu­re Ra­ri­tä­ten. 2006 er­leb­te das Mot­to „Rent a Ra­cer“ei­ne Neu­auf­la­ge – auch die­se Au­tos sind in­zwi­schen be­gehr­te Samm­ler­stü­cke. Bei der New York Au­to­show zeig­te Ford die neue Ge­ne­ra­ti­on, den Shel­by GT-H. Wie die klas­si­schen Vor­bil­der sind die Sport­wa­gen schwarz la­ckiert und tra­gen gold­far­be­ne Renn­tracht. Un­term Blech steckt aber nicht die Tech­nik des 530 PS star­ken ak­tu­el­len Ford Shel­by GT350, der zur Zeit von Ford nicht in Eu­ro­pa an­ge­bo­ten wird, son­dern die des Mustang GT mit 421 PS star­kem V8-Mo­tor. Das fünf Li­ter gro­ße Trieb­werk bringt es auf 530 Nm Dreh­mo­ment. Von der Hertz-Edi­ti­on wer­den nur 140 Ex­em­pla­re für das Ver­miet­ge­schäft ge­baut.

Der neue GT-H trägt die tra­di­tio­nel­le Tracht

der Sport­wa­gen für den Ver­mie­ter Hertz

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.