Au­di A3

Der Best­sel­ler Au­di A3 geht im Ju­li mar­kan­ter ge­stylt und tech­nisch op­ti­miert an den Start – als Drei­tü­rer, Sport­back, Li­mou­si­ne und Ca­brio

AUTO ZEITUNG - - INHALT - Jür­gen Voigt

Wer A3 sagt, meint in der Re­gel Au­dis kom­pak­ten Drei­tü­rer oder den fünf­tü­ri­gen Sport­back. Das Face­lift zum Som­mer be­trifft je­doch auch die Li­mou­si­ne und das Ca­brio. Die kos­me­ti­schen Mit­tel sind be­währt, fal­len aber auf – wie der schär­fer kon­tu­rier­te Grill und na­tür­lich die za­cki­gen Schein­wer­fer mit neu­er Licht­gra­fik, se­ri­en­mä­ßig als Xe­non plus, op­tio­nal auch als voll­va­ria­bles LED-Ma­trixlicht. Hin­ter der mar­kan­ten Front gibt es eben­falls Neu­ig­kei­ten, zum Bei­spiel den Drei­zy­lin- der-Tur­bo-Ben­zi­ner 1.0 TFSI mit 115 PS. Der treibt den künf­ti­gen Ba­sisA3 an, der ab 23.300 Eu­ro an­ge­bo­ten wird. Be­den­ken hin­sicht­lich der Leis­tungs­fä­hig­keit sind nicht an­ge­bracht, schließ­lich ken­nen wir den Ein­li­ter be­reits aus dem tech­nisch ver­wand­ten VW Golf, wo er ei­nen gu­ten Job macht.

Neu­er 2.0 TFSI mit in­no­va­ti­vem Brenn­ver­fah­ren

Ver­bräu­che ver­rät Au­di zwar noch nicht, aber auch der zwei­te neue Ben­zi­ner im A3 soll ein Ef­fi­zi­enz- Meis­ter sein. Der 2.0 TFSI macht 190 PS und stram­me 320 Nm Dreh­mo­ment lo­cker und soll dank des aus dem A4 be­kann­ten in­no­va­ti­ven Brenn­ver­fah­rens ( ähn­lich dem Mil­ler-Cy­cle-Prin­zip) sehr be­son­nen mit den Res­sour­cen um­ge­hen. Die schärfs­te Zwei­li­ter-Ben­zi­ner-Ver­si­on bleibt dem S3 vor­be­hal­ten, der jetzt 310 PS leis­tet. Die 2.0 TFSIVier­zy­lin­der ko­ope­rie­ren mit ei­nem neu­en 7-Gang-Dop­pel­kupp­lungs­ge­trie­be (S tro­nic), des­sen Kupp­lun­gen im Öl­bad lau­fen. Wei­ter­hin im Pro­gramm ist auch der 1.4 TFSI mit 150 PS und der Zy­lin­der­ab­schal­tung COD. Als al­ter­na­ti­ve An­trie­be bie­ten sich wie bis­her der erd­gastaug­li­che A3 Sport­back g-tron (110 PS) an so­wie der Plug-in-Hy­brid A3 Sport­back e-tron mit 204 PS. Bei den Die­seln geht es mit ei­nem neu­en 1.6 TDI los, der 110 PS leis­tet, die 2.0 TDI ste­hen mit 150 und 184 PS zur Wahl. Auch die Aus­stat­tungs­li­ni­en des A3 sor­tie­ren sich neu. Ober­halb des Ba­sis­mo­dells rei­hen sich die Li­ni­en sport und de­sign ein , die vom S li­neS­port­pa­ket und der de­sign selec­tion

ge­toppt wer­den. Je­de Aus­stat­tung ist mit cha­rak­te­ris­ti­schen Farb- und De­sign-Ak­zen­ten im In­nen­raum ver­bun­den, wo­bei die Auf­preis­lis­te wei­ter­hin viel Raum für die in­di­vi­du­el­le Gestal­tung lässt. Je­der A3 ver­fügt se­ri­en­mä­ßig über ein MMI Ra­dio plus mit elek­trisch aus­fahr­ba­rem Sie­ben-Zoll-Mo­ni­tor. Mit der MMI Na­vi­ga­ti­on und Au­di con­nect in­klu­si­ve in­te­grier­ter SIM-Kar­te wird der A3 zum ver­netz­ten Au­to, in dem sich al­le mög­li­chen Online-Di­enst­leis­tun­gen nut­zen las­sen. Un­ab­hän­gig vom Ver­net­zungs­grad wur­de die Be­dien­struk­tur des MMI-Sys­tems ver­schlankt, ähn­lich wie im Au­di A4. Von A4 und Q7 über­nimmt der A3 zu­dem das op­tio­na­le vir­tu­al cock­pitDis­play mit va­ria­bler Grafik. Dem sport­lichs­ten A3 spen­diert Au­di das Face­lift erst im Herbst. Der aktuell 367 PS star­ke Fünf­zy­lin­der soll auch ein klei­nes Leis­tungs­plus er­hal­ten und kommt dann nicht nur im Sport­back, son­dern oben­drein in der RS 3 Li­mou­si­ne.

Nicht nur fürs Ca­brio: neu­er Grill, ge­zack­te Schein­wer­fer mit neu­er Licht­gra­fik, se­ri­en­mä­ßig als Xe­non plus, Ma­trix-LED-Licht op­tio­nal Die op­ti­mier­te MMI-Be­die­nung ist Se­rie. Ex­tra: das voll­di­gi­ta­le vir­tu­al cock­pit mit um­schalt­ba­rer Grafik Auch die Li­mou­si­ne er­hält neue De­sign-Ele­men­te. Hier die S li­neVer­si­on mit spe­zi­fi­schem Heck­dif­fu­sor-Look

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.