Au­di ak­zep­tiert Wer­tungs­aus­schluss

AUTO ZEITUNG - - SPORT · RALLYE -

Nach dem Auf­takt zur Langstre­cken-Welt­meis­ter­schaft in Sil­vers­to­ne hat Au­di den Sieg am Grü­nen Tisch der Tech­ni­schen Kom­mis­sa­re ver­lo­ren: Der R18 des Tri­os An­dré Lot­te­rer, Mar­cel Fäss­ler und Be­noît Tré­luy­er wur­de aus der Wer­tung ge­nom­men. Die Schleif­blö­cke am Un­ter­bo­den im vor­de­ren Be­reich wa­ren auf mehr als fünf Mil­li­me­ter Min­dest­hö­he ab­ge­schlif­fen – Au­di hat­te sein Chas­sis schlicht zu tief ab­ge­stimmt. Das ge­ne­riert Vor­tei­le in der Ae­ro­dy­na­mik: Die Luft, die un­ter dem Fahr­zeug­bo­den durch­fließt, wird so mehr be­schleu­nigt. Das er­zeugt mehr ae­ro­dy­na­mi­schen Ab­trieb. Ein kla­rer Vor­teil al­so. Ge­gen den Wer­tungs­aus­schluss ging Au­di un­mit­tel­bar nach Ver­kün­dung in Be­ru­fung. Die­se zo­gen die In­gol­städ­ter je­doch vier Ta­ge

nach dem Ren­nen wie­der zu­rück. „Wir ak­zep­tie­ren den Wer­tungs­aus­schluss und bli­cken im Sin­ne des Sports ge­mein­sam nach vorn“, ver­kün­de­te Au­di-Sport­chef Wolf­gang Ull­rich. So­mit fällt der Sieg end­gül­tig der Por­sche 919 Hy­brid-Mann­schaft von Neel Ja­ni, Ro­main Du­mas und Marc Lieb zu.

Schnell, aber nicht re­gle­ments­kon­form: Au­di R18 in Sil­vers­to­ne

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.