Seat Ate­ca

AUTO ZEITUNG - - WIRTSCHAFT · ÜBERNAHME VON MITSUBISHI - Martin Ur­ban­ke

ab 19.990 €

Ganz neu im Ge­schäft ist das ers­te SUV des spa­ni­schen Volks­wa­gen-Ab­le­gers Seat. Der Ate­ca greift wie der tech­nisch eng ver­wand­te Kon­zern­ri­va­le VW Ti­gu­an auf die Kom­po­nen­ten des viel ge­lob­ten MQB (mo­du­la­rer Qu­er­bau­kas­ten) zu. Doch er gibt sich nicht nur beim Preis be­schei­de­ner (güns­tigs­ter Ti­gu­an: 1.4 TSI mit 125 PS für 25.975 Eu­ro), son­dern fällt auch ei­ne hal­be Num­mer klei­ner aus. Mit 4,36 m ist er über zehn Zen­ti­me­ter kür­zer als der VW und ge­hört in die­ser Aus­wahl den­noch zu den ganz Gro­ßen. Das Platz­an­ge­bot ist rund­um üp­pig, der Kof­fer­raum fasst min­des­tens 510 Li­ter (oh­ne All­rad), bei um­ge­klapp­ten Rück­sit­zen las­sen sich so­gar 1604 Li­ter Ge­päck ver­stau­en. Über­dies kommt im Seat-SUV der neue Drei­zy­lin­der-Tur­bo­ben­zi­ner des Kon­zerns zum Ein­satz, den man schon aus dem Golf kennt. Dank MQB-Tech­nik wiegt der Spa­nier nur rund 1,2 Ton­nen, wes­halb der er­freu­lich kul­ti­vier­te Ein­li­ter-Mo­tor mit 115 PS ver­hält­nis­mä­ßig leich­tes Spiel hat. Ent­spre­chend flott sind bei Be­darf die Fahr­leis­tun­gen. Spar­sam fährt je­doch nur, wer auf ho­hes Tem­po ver­zich­tet und lie­ber das re­spek­ta­ble Dreh­mo­ment­ma­xi­mum von ex­akt 200 Nm nutzt. Dass der Seat ein top­mo­der­nes Au­to ist, er­kennt man an den um­fang­rei­chen Si­cher­heits- und As­sis­tenz­sys­te­men wie et­wa der Ci­ty-Not­brems­funk­ti­on. Doch Vol­lLED-Schein­wer­fer und an­de­re High­lights zie­hen Auf­prei­se nach sich, so­dass die ma­gi­sche Gren­ze von 20.000 Eu­ro in Wahr­heit nicht zu hal­ten sein wird. Wer mehr aus­ge­ben kann, be­kommt na­tür­lich auch All­rad, Dop­pel­kupp­lungs­ge­trie­be und bis zu 190 Die­sel-PS …

FA­ZIT: Für 20.000 Eu­ro gibt’s das Seat-SUV mit er­staun­lich kraft­vol­lem Ein­li­ter-Tur­bo. Im wah­ren Le­ben kos­tet der Ate­ca aber deut­lich mehr …

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.