2019 Mer­ce­des GL E-STAR

AUTO ZEITUNG - - 50 SUV · NEUHEITEN -

Nach der Cou­péi­sie­rung des SUV (GLE / GLC Cou­pé) be­rei­tet Mer­ce­des des­sen Elek­tri­fi­zierug vor. Den An­fang macht nächs­tes Jahr der GLC F-CELL, die Brenn­stoff­zel­len-Ver­si­on des GLC. Aus Kos­ten­grün­den, denn ei­ne gänz­lich ei­gen­stän­di­ge Ka­ros­se­rie­form wä­re schlicht zu teu­er. Die Vor­tei­le der Brenn­stoff­zel­le sind kur­ze Be­tan­kungs­zei­ten und ho­he Reich­wei­ten von bis zu 500 km. Den ganz gro­ßen Auf­schlag pla­nen die Schwa­ben mit ei­nem kom­plett neu­en Elek­tro-SUV, das 2019 se­ri­en­reif sein und ge­gen den Au­di Q6 e-tron an­tre­ten soll. Der noch na­men­lo­se (Vor­schlag: GL E-Star) Of­f­roa­der ist Be­stand­teil ei­nes neu­en Elek­tro-Bau­kas­tens (48-Volt-Bord­netz), aus dem ver­schie­de­ne Mo­del­le her­vor­ge­hen sol­len. Gleich zwei E-Mo­to­ren sol­len den All­rad­an­trieb si­cher­stel­len. Die Reich­wei­te wird eben­falls 500 km be­tra­gen. In­duk­ti­ve, al­so be­rüh­rungs­lo­se La­dung, ist mög­lich. Die Ak­ku-Ka­pa­zi­tät dürf­te – ähn­lich wie beim Q6 e-tron – über 90 kWh be­tra­gen. Ei­ne Stu­die des GL E-Star zeigt Mer­ce­des En­de Sep­tem­ber.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.