To­yo­ta star­tet durch

AUTO ZEITUNG - - VERGLEICH · OBERKLASSE-KOMBIS -

To­yo­ta Deutsch­land hat zum 1. Ju­ni den Um­bau des Händ­ler­net­zes ab­ge­schlos­sen. Von nun an ver­treibt der ja­pa­ni­sche Her­stel­ler sei­ne Fahr­zeu­ge in Deutsch­land aus­schließ­lich über Di­rekt­händ­ler – bis­lang hat­te To­yo­ta ähn­lich wie an­de­re Her­stel­ler auf ein zwei­stu­fi­ges Netz mit Haupt­händ­lern und de­ren an­ge­schlos­se­nen Part­ner­händ­lern ge­setzt. „Wir ha­ben jetzt ei­nen di­rek­ten Kon­takt zu je­dem un­se­rer Han­dels­part­ner“, sagt Tom Fux, Prä­si­dent von To­yo­ta Deutsch­land. „Das ver­kürzt un­se­re Kom­mu­ni­ka­ti­ons­we­ge und ver­ein­facht die or­ga­ni­sa­to­ri­schen Pro­zes­se.“Lan­des­weit ar­bei­ten nun 240 Di­rekt­händ­ler an ins­ge­samt 380 Ver­triebs­stand­or­ten. „Wir ha­ben mit 175 ehe­ma­li­gen Part­ner­händ­lern di­rek­te Ver­trä­ge ab­ge­schlos­sen,“er­gänzt Fux. Aber noch sind rund 30 Re­gio­nen un­be­setzt. Ers­te Er­fol­ge zei­gen sich schon: Die Um­satz­ren­di­te der Be­trie­be ist von 1,0 auf 1,2 Pro­zent ge­stie­gen. Bei den Auf­trags­ein­gän­gen ver­zeich­net Fux zur Zeit ein Plus von rund 20 Pro­zent im Ver­gleich zu 2015. Im nächs­ten Jahr will To­yo­ta in Deutsch­land 80.000 Au­tos (2015: 65.000) ver­kau­fen.

To­yo­ta-Prä­si­dent Tom Fux will in Deutsch­land wie­der wach­sen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.