Kauf­be­ra­tung Re­ne­ga­de

Mit dem Re­ne­ga­de hat Jeep sei­ne Mo­dell­pa­let­te vor rund zwei Jah­ren um ein Mi­ni-SUV er­wei­tert. Der klei­ne Krax­ler bie­tet ei­ne gro­ße Aus­wahl an Mo­to­ren und Aus­stat­tun­gen

AUTO ZEITUNG - - INHALT - El­mar Sie­pen

Auch wenn das kleins­te Jeep-Mo­dell vor­wie­gend im Groß­stadt­D­schun­gel an­zu­tref­fen sein dürf­te, gibt es ei­ne brei­te Pa­let­te an In­di­vi­dua­li­sie­rungs­mög­lich­kei­ten, die es für na­he­zu je­den Ein­satz­zweck aus­rüs­ten. Los geht es mit der Ver­si­on für Spar­füch­se: ei­nem 1, 6 Li­ter gro­ßen Ben­zi­ner, der 110 PS leis­tet. Der Front­trieb­ler ist für 19.900 Eu­ro er­hält­lich und hat in der Ba­sis­aus­stat­tung Sport schon ab Werk ei­ne Kli­ma­an­la­ge so­wie das Au­dio-Sys­tem Smart­touch VP2 Mul­ti­me­dia mit Touch­screen und Blue­tooth-Frei­sprech­ein­rich­tung an Bord. Die dar­über ran­gie­ren­de Lon­gi­tu­de-Ver­si­on (ab 21.800 Eu­ro) wird zu­sätz­lich se­ri­en­mä­ßig mit Le­der­lenk­rad, Dach­re­ling, Ge­schwin­dig­keits­re­gel­an­la­ge, 16-Zoll-Leicht­me­tall­rä­dern, Ne­bel­schein­wer­fern samt Ab­bie­ge­licht und Park­sen­so­ren hin­ten ge­lie­fert. Wer lie­ber schal­ten las­sen möch­te, kann den 1,4-Li­ter-Ben­zi­ner mit 140 PS wäh­len, den es auf Wunsch mit Sechs­gang- Dop­pel­kupp­lungs­ge­trie­be gibt. Die­ser ist ne­ben der Lon­gi­tu­de- auch mit der Li­mi­ted-Aus­stat­tung kom­bi­nier­bar, die zu­sätz­lich zum Bei­spiel mit nütz­li­chen Din­gen wie ei­nem Auf­fahr­warn­sys­tem, Spur­hal­teas­sis­ten­ten, Di­gi­tal­ra­dio, frei kon­fi­gu­rier­ba­rem Sie­ben-Zoll-TFT-Farb­dis­play, ZweiZo­nen-Kli­ma­au­to­ma­tik, Park­sen­so­ren vorn und hin­ten so­wie Sitz­hei­zung vorn vor­fährt. Doch Jeep wä­re nicht Jeep, gä­be es nicht auch ei­nen All­rad­an­trieb – und zwar für al­le Ben­zin­mo­to­ren mit 170 PS und al­le Tur­bo­die­sel­mo­to­ren ab 140 PS. Hier kommt auch das Son­der­mo­dell „75th An­ni­vers­a­ry“ins Spiel: Es ist mit ei­nem 170 PS star­ken 1,4-Li­terBen­zi­ner und der in die­sem Seg­ment ein­zig­ar­ti­gen Neun­stu­fenAu­to­ma­tik er­hält­lich so­wie mit ei­nem 2,0-Li­ter-Die­sel (140 PS), der wahl­wei­se mit Sechs­gan­gSchalt­ge­trie­be oder eben­falls mit der Au­to­ma­tik zu ha­ben ist. Ba­sie­rend auf der Li­mi­ted-Aus­stat­tung wer­den vier Son­der- (Auf­preis: 390 Eu­ro) und drei Me­tal­lic-La­ckie­run­gen (590 Eu­ro) an­ge­bo­ten. Das fo­to­gra­fier­te Mo­dell zeigt die „75th An­ni­vers­a­ry“-ex­klu­si­ve­La­ckie­rung „Jung­le Gre­en“. Bron­ze­far­be­ne 18-Zoll-Rä­der, spe­zi­el­le Ex­te­ri­eur-Ak­zen­te so­wie das mo­du­la­re MySky-Schie­be­dach samt Pri­va­cy-Ver­gla­sung im Fond sind wei­te­re Er­ken­nungs­zei­chen. Im In­nen­raum fin­den sich eben­falls bron­ze­far­be­ne Ap­pli­ka­tio­nen so­wie ein se­ri­en­mä­ßi­ges Na­vi-

Auch der Re­ne­ga­de ist uni­ver­sell, stra­pa­zier­fä­hig und ge­län­de­gän­gig

gati­ons­sys­tem. In die­ser Kon­fi­gu­ra­ti­on sind die Son­der­mo­del­le ei­ne kla­re Kauf­emp­feh­lung. Der Be­liebt­heit der Selbst­zün­der trägt Jeep mit ei­nem Ein­stiegs­die­sel Rech­nung. Er holt aus 1,6 Li­tern Hu­b­raum 120 PS und ist als Front­trieb­ler er­hält­lich. Die­se Ver­si­on star­tet ab der Lon­gi­tu­de-Aus­stat­tung für 24.300 Eu­ro.

Trail­hawk-Va­ri­an­te für Of­f­road-Aben­teu­er

Fürs an­spruchs­vol­le­re Ge­län­de hält Jeep beim Re­ne­ga­de ei­ne Trail­hawk-Ver­si­on be­reit ( ab 34.000 Eu­ro). Sie ist aus­schließ­lich mit dem 170-PS-Die­sel und der Neun­stu­fen-Au­to­ma­tik lie­fer­bar. Für den er­folg­rei­chen Ein­satz ab­seits der Stra­ße ver­fügt der Trail­hawk über ei­ne be­son­ders kur­ze Über­set­zung von 20:1 im ers­ten Gang, ei­nen Bergab­fahras­sis­ten­ten, ei­nen Un­ter­fahr­schutz, Of­f­road-Stoß­fän­ger für grö­ße­re Bö­schungs­win­kel so­wie 17 Zoll gro­ße Leicht­me­tall­rä­der mit M+S-Be­rei­fung. So aus­ge­stat­tet soll­ten den Jeep all je­ne in ih­re Kauf­über­le­gun­gen mit ein­be­zie­hen, die auch mal ab­seits be­fes­tig­ter We­ge un­ter­wegs sind. An­sons­ten lässt sich der Re­ne­ga­de mit vie­ler­lei Din­gen aus- und auf­rüs­ten, die nütz­lich oder kom­for­ta­bel sind. Da­zu ge­hö­ren ei­ne An­hän­ger­kupp­lung für 890 Eu­ro, das Bi-Xe­n­on­licht (Be­stand­teil des Sicht­pa­kets, 1090 Eu­ro) oder ein Tech­no­lo­gy-Pa­ket mit To­ter-Win­kel-As­sis­tent, Rück­fahr­ka­me­ra und Par­kas­sis­tent. So aus­ge­stat­tet wird aus dem Jeep Re­ne­ga­de ein Al­les­kön­ner.

(1) Das Ar­ma­tu­ren­brett ist über­sicht­lich ge­stal­tet, das Na­vi­ga­ti­ons­sys­tem mit 6,5-Zoll-Touch­screen bei den „75th An­ni­vers­a­ry“-Mo­del­len se­ri­en­mä­ßig an Bord. (2) Die bron­ze­far­be­nen 18-Zol­lRä­der tra­gen Rei­fen der Di­men­si­on 225/55 R 18. (3) Die Sitz­be­zü­ge in Sand/Schwarz mit oran­ge­far­be­nen Zi­er­näh­ten gibt es aus­schließ­lich für das Son­der­mo­dell. (4) Das MySky-Schie­be­dach be­steht aus ei­nem elek­trisch be­dien­ba­ren und her­aus­nehm­ba­ren vor­de­ren und ei­nem de­mon­tier­ba­ren hin­te­ren Teil.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.