Mer­ce­des GLC Cou­pé

Das neue Mer­ce­des GLC 350 d 4MA­TIC Cou­pé ist ein Sport-SUV, das po­si­tiv auf­fällt

AUTO ZEITUNG - - Inhalt - Ste­fan Mie­te

Zu­ge­ge­ben, die Ver­kaufs­be­zeich­nung Mer­ce­des GLC 350 d 4MA­TIC Cou­pé ist et­was sper­rig ge­ra­ten. Aber das kann die lie­be Kon­kur­renz auch. Nicht­ein­ge­weih­te müs­sen schon scharf nach­den­ken, um sich un­ter dem Be­griff „BMW X4 xD­ri­ve30d“et­was vor­stel­len zu kön­nen. In bei­den Fäl­len ha­ben wir es mit cou­péar­tig ge­schnit­te­nen SUV zu tun, die Sport­lich­keit ins Seg­ment der meist all­ra­deln­den Hoch­sit­zer brin­gen wol­len. „Un­ser GLC Cou­pé ist der Sport­wa­gen un­ter den Mer­ce­des-SUV“, skiz­ziert denn auch Ent­wick­lungs­lei­ter Micha­el Kelz die Rol­le des neu­en GLCAb­le­gers, der um 76 Mil­li­me­ter län­ger, da­für aber 37 Mil­li­me­ter fla­cher und – mit op­tio­na­ler Misch­be­rei­fung – 40 Mil­li­me­ter brei­ter ist als der im vo­ri­gen Herbst ein­ge­führ­te GLC. Kelz: „Das neue Cou­pé ist ein Au­to für Men- schen, die es sich gern gut­ge­hen las­sen.“Das De­sign mit sei­nen im Ge­gen­satz zum GLC schrä­ger ste­hen­den A-Säu­len, dem ge­duck­ten Dach­ver­lauf und dem kna­cki­gen Heck lässt das neue Cou­pé da­bei aus­ge­wo­ge­ner er­schei­nen als et­wa das grö­ße­re, ge­gen den BMW X6 im Stel­lung ge­brach­te GLE Cou­pé, die bei­de eher dem Gel­tungs­be­dürf­nis ame­ri­ka­ni­scher oder chi­ne­si­scher Kun­den ent­spre­chen. „Gut­ge­hen las­sen“– das gilt auch für die ab De­zem­ber er­hält­li­che stärks­te Die­sel­va­ri­an­te GLC 350 d. Die Ad­ap­ti­on des aus zahl­rei­chen Bau­rei­hen be­kann­ten, 258 PS star­ken 3,0-Li­terTur­bo­die­sels ist gut ge­lun­gen. Der se­ri­en­mä­ßig mit ei­ner Neun­stu­fen-Au­to­ma­tik kom­bi­nier­te V6 scheint et­li­che Me­ter vom Ohr des Fah­rers ent­fernt sei­ne Ar­beit zu ver­rich­ten, so per­fekt ist die Däm­mung. Bei Be­darf wirft der Top­die­sel dem Fah­rer vol­le 620 New­ton­me­ter ins Kreuz, die per Schalt­wip­pen­be­fehl am Lenk­rad flott por­tio­niert wer­den kön­nen. Auf­grund der ho­hen Dreh­mo­men­t­re­ser­ven kann das GLC 350 d Cou­pé aber auch läs­sig im D-Mo­dus be­wegt wer­den, um nö­ti­gen­falls per Kick­down­be­fehl zü­gig den pas­sen­den Gang ein­zu­rü­cken. Ein Sport­fahr­werk so­wie fünf wähl­ba­re Fahr­pro­gram­me sind beim Cou­pé im Se­ri­en­um­fang be­reits ent­hal­ten. Ge­gen Auf­preis

(1131 Eu­ro) gibt es die „Dy­na­mic Bo­dy Con­trol“mit ad­ap­ti­ven Dämp­fern. Ne­ben den bei­den Stahl­fahr­wer­ken kann man auch die in die­ser Klas­se ein­zig­ar­ti­ge Luft­fe­de­rung „ Air Bo­dy Con­trol“(2261 Eu­ro) be­stel­len. Be­reits die zur ers­ten Aus­fahrt ge­wähl­te Va­ri­an­te mit Stahl­fahr­werk und va­ria­blen Dämp­fern über­zeugt mit gu­tem Fe­de­rungs-und Ab­roll­kom­fort. Im spit­zer ab­ge­stimm­ten Mo­dus Sport+ – hier spricht die se­ri­en­mä­ßi­ge Di­rekt­len­kung spon­ta­ner an, die Fe­de­rung wird straf­fer – lässt sich der un­be­la­den 1840 Ki­lo schwe­re All­rad­ler mit Leich­tig­keit und vor al­lem prä­zi­se durch die Kur­ven ja­gen. Die re­la­tiv ho­he Sitz­po­si­ti­on stört da­bei nicht. Im Ge­gen­teil: Die gu­te Über­sicht nach vorn schafft Ver­trau­en. So macht Sport Spaß.

Die ge­teil­te Rück­sitz­leh­ne kann man per Knopf­druck vor­klap­pen. Ge­päck­raum mit 1400 Li­ter Vo­lu­men Das GLC Cou­pé lässt sich mit ei­ner Fül­le von Ex­tras aus­stat­ten. Da­zu ge­hört das Mul­ti­me­di­a­sys­tem Co­mand On­li­ne (3511 Eu­ro) eben­so wie das De­si­gno-Le­der­pa­ket in­klu­si­ve Sport­lenk­rad (3868 Eu­ro). Links: ei­ner von 13 Laut­spre­chern des Bur­mes­ter Sur­roun­dSo­und­sys­tems (922 Eu­ro) mit 590 Watt Den 258 PS star­ken, gut ge­dämm­ten 3,0-Li­ter-V6-Die­sel gibt es ab De­zem­ber

Trotz des ab­ge­senk­ten Dach­ni­veaus ge­nug Kopf­frei­heit hin­ten. Brei­tes Heck, ho­he La­de­kan­te

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.