Ci­tro­ën C3

Der neue Ci­tro­ën C3 soll als sym­pa­thisch drein­schau­en­des Li­fe­style-Mo­bil fran­ko­phi­le Klein­wa­gen­fans bei der Stan­ge hal­ten. An Bord: mo­der­ne Tech­nik und viel Far­be

AUTO ZEITUNG - - Inhalt - El­mar Sie­pen

Mit über 3,5 Mil­lio­nen ver­kauf­ten Ex­em­pla­ren hat der C3 sei­ner Mar­ke mit dem Dop­pel­win­kel seit 2002 das Ge­schäft ver­süßt. Ob das der Grund war, den C3 der drit­ten Ge­ne­ra­ti­on, der im Ja­nu­ar 2017 auf den Markt kommt, im Am­bi­en­te ei­ner ehe­ma­li­gen Zu­cker­fa­brik im fran­zö­si­schen Lyon vor­zu­stel­len? Man weiß es nicht. Je­den­falls steht er da ganz tren­dy auf der Büh­ne der al­ten In­dus­trie­hal­le, op­tisch reich­lich in Rich­tung Li­fe­style ge­bürs­tet. Sei­ne Form weist zwar im­mer noch Run­dun­gen auf, hat sich von der eher ku­gel­för­mi­gen Sil­hou­et­te der bei­den Vor­gän­ger aber ver­ab­schie­det. Tech­nisch ba­siert der künf­ti­ge C3 auf dem Peu­geot 208 und schaut freund­lich aus dem neu­en „Ci­tro­ën-Ge­sicht“, das wir schon von C4 Pi­cas­so und C4 Air­cross ken­nen. Je nach Aus­stat­tung mit schwar­zen Kot­flü­gel­ver­brei­te­run­gen auf Cross­over ge­trimmt so­wie mit üp­pi­gen 17Zoll-Rä­dern, rus­ti­ka­len seit­li­chen Air­bumps als Schutz ge­gen Par­kremp­ler und mo­di­scher Zwei­far­ben­la­ckie­rung be­stückt, dürf­te er das Klein­wa­gen­seg­ment zu­min­dest rein op­tisch kräf­tig auf­mi­schen.

Neue Front­ka­me­ra auf Wunsch

Im In­nen­raum geht es nicht we­ni­ger mo­dern zu: Über ei­nen Sie­ben-Zoll-Touch­screen lässt sich das Na­vi­ga­ti­ons­sys­tem be­die­nen, das den Fah­rer auf Wunsch mit Echt­zeit-Stau­in­for­ma­tio­nen ver­sorgt oder den Rück­griff auf wei­te­re Di­ens­te er­laubt. Per „Mir­ror Screen“wer­den dar­über hin­aus Smart­pho­nes an­ge­bun­den. Der Clou im C3 be­steht in der „Ci­tro­ën Con­nec­ted CAM“, ei­ner hin­ter dem In­nen­spie­gel ver­bau­ten HD-Ka­me­ra, die mit ei­nem 120-Grad-Win­kel aus der Fah­rer­per­spek­ti­ve filmt, die Bil­der auf ei­nem 16 Gi­ga­byte gro­ßen Spei­cher ab­legt oder gleich an so­zia­le Netz­wer­ke ver­sen­det. Bei ei­nem Un­fall wer­den stets die letz­ten 30 Se­kun­den vor und ei­ne Mi­nu­te nach dem Auf­prall au­to­ma­tisch ge­spei­chert. Die da­ten­schutz­recht­li­che Sei­te die­ses Sys­tems sei ge­klärt, ver­si­chern die Ci­tro­ën-Ver­ant­wort­li­chen. An­sons­ten sind Spur­hal­te- und To­terWin­kel-As­sis­tent so­wie ein Mü­dig­keits­war­ner ge­gen Auf­preis eben­falls an Bord. Vorn ist das Platz­an­ge­bot klas­sen­ty­pisch aus­rei­chend, im Fond freu­en sich die In­sas­sen über die recht gro­ße Bein­frei­heit. Vier In­nen­raum-Am­bi­en­te ste­hen zur Wahl und sol­len den C3 durch die Kom­bi­na­ti­on un­ter­schied­lichs­ter Ma­te­ria­li­en und Far­ben so ge­müt­lich wie das ei­ge­ne Wohn­zim­mer wir­ken las­sen. An­triebs­sei­tig set­zen die Fran­zo­sen auf die be­kann­ten Drei­zy­lin­der-Pu­reTech-Mo­to­ren mit

1,0 oder 1,2 Li­ter Hu­b­raum, die 68, 82 oder 110 PS leis­ten. Auf der Selbst­zün­der­sei­te ste­hen die be­kann­ten HDi-Die­sel, die aus 1,4 re­spek­ti­ve 1,6 Li­ter Hu­b­raum 75 oder 100 PS ho­len. So­gar ei­ne Sechs­stu­fen-Au­to­ma­tik fin­det auf Wunsch den Weg un­ter die C3-Hau­be, denn: „Au­to­ma­tik-Ge­trie­be wer­den auch im Klein­wa­gen­seg­ment in Zu­kunft ei­ne viel grö­ße­re Ver­brei­tung fin­den“, ist sich Xa­vier Peu­geot, Ci­tro­ëns obers­ter Pro­dukt­pla­ner, si­cher. Bleibt es für den C3 bei ei­ner fünf­tü­ri­gen Aus­ga­be? „Ei­nen Plu­ri­el ha­ben wir an­ge­sichts der sin­ken­den Nach­fra­ge nach Ca­bri­os der­zeit nicht in der Pla­nung“, er­klärt die Ci­tro­ën-Vor­stands­vor­sit­zen­de Lin­da Jack­son. Dass es ei­ne Neu­auf­la­ge des Mi­ni-Vans C3 Pi­cas­so gibt, gilt da­ge­gen als si­cher. „Mit dem C3 wol­len wir schließ­lich durch­star­ten“, ver­rät Jack­son. Wir sind ge­spannt …

Auf­ge­räum­tes Ar­ma­tu­ren­brett mit gut ab­les­ba­ren In­stru­men­ten. Mit dem Mix aus Stoff und Le­der wirkt der In­nen­raum wohn­lich

Bun­ter Fan­zo­se: Je nach Aus­stat­tung gibt es auf Wunsch Zwei­far­ben­la­ckie­run­gen. Ins­ge­samt ste­hen 36 Kom­bi­na­tio­nen zur Aus­wahl

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.