Rei­ner Wahn­sinn

16/2016 | Neu­hei­ten: Stra­te­gie 2025 Au­di & VW 16/2016 | Test: Tes­la Mo­del S P90D

AUTO ZEITUNG - - AUTO MARKT -

Das ist ja wohl ech­te Sa­ti­re: Ein Au­to mit 280 km Reich­wei­te kann man mei­ner Mei­nung kei­nes­falls als rei­se­taug­lich be­zeich­nen Udo Pro­beck Mann­heim

Auch oh­ne den Wahn­sinn-Schal­ter ist das Tes­la Mo­del S ein rei­nes Wahn­sinns-Au­to (z.B. 90D). Vor al­lem das Sucht­po­ten­zi­al nach der ers­ten Test­fahrt mit die­sem Wa­gen ist enorm. Man stellt sich da un­wei­ger­lich die Fra­ge, war­um man noch Ver­bren­nungs­mo­to­ren als An­trieb braucht, wenn es doch auch bes­ser geht. Al­lein das Feh­len der Ge­räusch­ku­lis­se beim Be­schleu­ni­gen macht ei­nem klar: Das muss nicht sein. Flüs­ter­lei­se, bra­chia­le Kraft. Nach zwei Au­di A8 wird noch in die­sem Jahr ein wirk­li­ches Au­to mit „Vor­sprung durch Tech­nik“in mei­ner Ga­ra­ge ste­hen. Zur VW-Elek­tro­stra­te­gie: Was da von VW ge­zeigt wird, und das dann erst für das Jahr 2020, ist schon sehr ent­täu­schend. Das kom­pak­te E-Mo­dell sieht aus wie ein grö­ße­rer Re­nault Zoe, der E-Bus eher wür­fel­för­mig, und der E-Phae­ton ist – hof­fent­lich – noch ei­ne ganz gro­be Stu­die. Nur Au­dis e-tron quat­tro ge­fällt mir rich­tig gut. Und so fra­ge ich mich, was es denn wirk­lich Neu­es vom VW-Kon­zern gibt – al­so Mo­del­le, Sys­te­me und Tech­no­lo­gi­en, die auf dem Markt der Elek­tro-Mo­bi­li­tät noch feh­len. Tho­mas Lüb­cke Kum­hau­sen

Au­di und Volks­wa­gen be­rei­ten sich in ver­schie­de­nen Be­rei­chen auf die au­to­mo­bi­le Zu­kunft vor

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.