Er­klär­ba­rer Er­folg von Maz­da

17/2016 | Wirtschaft: die Er­folgs­sto­ry von Maz­da

AUTO ZEITUNG - - GEPÄCKRAUM-CHECK · RATGEBER -

Ich bin über­haupt nicht über­rascht, dass Maz­da nach der Tren­nung von Ford bes­ser denn je am Markt agiert. Wenn man die Zeit­ach­se zu­rück­dreht, dann wird ei­nem klar, dass Ford mit sei­nen Ak­qui­si­tio­nen ra­di­kal ge­schei­tert ist. So wur­de bei­spiels­wei­se aus ei­nem Ford Mon­deo ein Ja­gu­ar zu­sam­men­ge­bas­telt, aus ei­nem Es­cort mach­te man kurz­um ei­nen Vol­vo. Ich wä­re nicht über­rascht, wenn man aus ei­nem Fies­ta ei­nen As­ton Mar­tin ge­baut hät­te. Die Ge­schich­te lehrt, dass man, wenn man die not­wen­di­gen Frei­hei­ten hat, auch er­folg­reich sein kann. Ta­ta (Ja­gu­ar, Land Ro­ver) und an­de­re ha­ben be­reits auf­ge­zeigt, wie man es ma­chen könn­te – wenn man die not­wen­di­gen Vi­sio­nen und Kom­pe­ten­zen hät­te. Al­le mir in die­ser Hin­sicht be­kann­ten Her­stel­ler (Ja­gu­ar, Land Ro­ver, Vol­vo, As­ton Mar­tin) sind heu­te er­folg­rei­cher denn je und wach­sen im Ver­gleich über­pro­por­tio­nal schnell. Hans Müh­le­bach Be­ri­kon, Schweiz

Maz­da liegt im Auf­wärts­trend und ran­giert in Deutsch­land auf Au­gen­hö­he mit Nis­san und To­yo­ta

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.