Knau­sern Im Klei­nen

Neu­er Drei­zy­lin­der-Tur­bo­ben­zi­ner oder be­währ­ter Vier­zy­lin­der-Tur­bo­die­sel? Die Fra­ge, wel­cher An­trieb sich aus­zahlt, führt beim Opel Cor­sa zu ei­nem ein­deu­ti­gen Er­geb­nis

AUTO ZEITUNG - - TEST · BENZINER GEGEN DIESEL: OPEL CORSA - Carsten van Zan­ten

E s ist fast schon ei­ne Art Ge­ne­ra­tio­nen­tref­fen, die­ser mo­del­l­in­ter­ne Ver­gleich des er­folg­rei­chen Rüs­sels­hei­mer Klein­wa­gens. Denn der Tur­bo­die­sel des 1.3 CDTI kam be­reits vor über zehn Jah­ren im Vor-Vor­gän­ger des ak­tu­el­len Opel Cor­sa zum Ein­satz. Selbst­ver­ständ­lich wur­de der 1248 cm3 gro­ße Vier­zy­lin­der über die Jah­re nach und nach bei­spiels­wei­se mit ei­ner Start-Stopp-Au­to­ma­tik mo­der­ni­siert. Seit Kur­zem lässt sich das 95 PS star­ke Trieb­werk zu­dem auch mit ei­nem Sechs- statt Fünf­gang-Schalt­ge­trie­be kom­bi­nie­ren. Über sechs Gän­ge ver­fügt auch der Cor­sa 1.0 ECOTEC DI Tur­bo, des­sen auf­ge­la­de­ner Drei­zy­lin­der 90 PS mo­bi­li­siert. In der An­schaf­fung prä­sen­tiert sich der Ben­zi­ner 1300 Eu­ro güns­ti­ger als sein Die­sel­ri­va­le – bei Prei­sen knapp ober­halb der 15.000-Eu­roMar­ke ei­ne Dif­fe­renz von im­mer­hin rund acht Pro­zent. Bei­de rol­len auf op­tio­na­len, und si­cher nicht ver­brauchs­re­du­zie­ren­den 17- Zoll- Breit­rei­fen im For­mat 215/45 für 1100 Eu­ro (ab Aus­stat­tung Edi­ti­on, 1615 Eu­ro). Rech­net man die güns­ti­ge­re Ein­stu­fung bei der Haft­pflicht­ver­si­che­rung so­wie die nied­ri­ge­re Steu­er­last hin­zu, fährt sich der Ben­zin-Cor­sa ei­nen nicht zu un­ter­schät­zen­den Vor­sprung her­aus, noch be­vor die Mo­to­ren erst­mals ge­star­tet wer­den. Sym­pa­thie­punk­te si­chert sich der 1.0 DI Tur­bo zu­dem, wenn der Schlüs­sel im Zünd­schloss ge­dreht wird. Zwar kann der Di­rekt­ein­sprit­zer-Tur­bo sein Drei­zy­lin­derDa­sein nie ganz ver­heh­len, in punc­to Lauf­kul­tur und Ge­räusch­kom­fort ist der dem Vier­zy­lin­der-Die­sel den­noch in je­der Le­bens­la­ge über­le­gen. Bei den Fahr­leis­tungs­mes­sun­gen wie­der­um prä­sen­tie­ren sich die bei­den Kon­tra­hen­ten auf iden­ti­schem Ni­veau. Die zwei Zehn­tel­se­kun­den Vor­sprung, die sich der Ben­zi­ner beim Sprint von null auf 100 km/ h her­aus­fährt, sind im au­to­mo­bi­len All­tag eben­so ver­nach­läs­sig­bar wie sei­ne um drei km/ h hö­he­re Höchst­ge­schwin­dig­keit. Und die Elas­ti­zi­täts­mes­sung von 60 auf 100 bzw. 80 auf 120 km/ h ab­sol­vie­ren die bei­den Cor­sa in ex­akt der­sel­ben Zeit. Le­dig­lich jen­seits des Au­to­bahn-Tem­pos von 130 km/ h kann der 1.3 CDTI dem Tur­bo- Ben­zi­ner bei Be­schleu­ni­gungs­ma­nö­vern lang­sam, aber si­cher da­von­zie­hen. Der Fe­de­rungs­kom­fort wird von den Pas­sa­gie­ren in bei­den Cor­sa als gleich an­ge­nehm emp­fun­den, die Ab­roll­ge­räu­sche könn­ten al­ler­dings bes­ser ge­dämmt sein. Auch bei wei­te­ren Aspek­ten herrscht weit­ge­hend Gleich­stand. So dür­fen ins­ge­samt 463 (Die­sel) re­spek­ti­ve 470 Ki­lo­gramm zu­ge­la­den wer­den. Und auch die zu­ge­las­se­nen Ge­wich­te, die mit der op­tio­na­len An­hän­ge­vor­rich­tung (690 Eu­ro) ge­zo­gen wer­den dür­fen, lie­gen mit ge­brems­ten 1200 (Ben­zi­ner) und 1150 Ki­lo­gramm eben­falls auf ähn­li­chem Ni­veau. Der Kraft­stoff­kon­sum des Cor­sa 1.3 CDTI von 5,1 Li­ter Die­sel auf 100 Ki­lo­me­tern ist eh­ren­wert. Trotz des Ver­brauchs und des Preis­un­ter­schieds zwi­schen den bei­den Kraft­stoffsor­ten amor­ti­siert sich der Die­sel-Cor­sa al­ler­dings erst ab ei­ner Lauf­leis­tung von rund 12.000 Ki­lo­me­tern pro Jahr.

In punc­to Fahr­leis­tun­gen und Pra­xis­taug­lich­keit herrscht weit­ge­hend Ein­stand

Kräf­ti­ger und an­ge­nehm lauf­ru­hi­ger Drei­zy­lin­der-Ben­zi­ner Brei­tes An­ge­bot an As­sis­tenz- und Kom­fort­op­tio­nen. www. Eco-In­for­ma­tio­nen­au­to­zei­tung. de hel­fen, den Sprit­ver­brauch zu sen­ken

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.