Reich­wei­ten­lü­ge & Po­lit­wahn­sinn

17/2016 | Le­ser­brie­fe: „Un­aus­ge­reif­te Kon­zep­te“– Zu­kunfts­plä­ne von Politik und Au­to­bau­ern

AUTO ZEITUNG - - TECHNIK · AUDI-DIGITALTECHNIK -

Ich kann mich der Mei­nung Ih­res Le­sers Dr. Vol­ker Kirsch­baum in punc­to au­to­no­mem Fah­ren und Elek­tro­mo­bi­li­tät nur voll und ganz an­schlie­ßen. Er­gän­zen möch­te ich Fol­gen­des: Ich konn­te dienst­lich ei­ne Zeit lang ei­nen i3 fah­ren. Die Reichweite, die BMW hier an­gibt, ist eher ein Wunsch des Her­stel­lers, die von mir – und auch von zahl­rei­chen Au­to­tes­tern, wie man so liest – nie er­reicht wur­de. Hin­zu kommt die un­ge­frag­te Da­ten­samm­lung des Her­stel­lers über den Fah­rer. Lei­der ma­chen dies mitt­ler­wei­le vie­le Her­stel­ler. Sven Re­plo­eg Neu-An­s­pach

Elek­tro­au­tos sol­len die Al­ter­na­ti­ve der Zu­kunft sein? Wohl kaum, wenn hier nicht end­lich mal Ge­set­ze ent­rüm­pelt und un­ter­ein­an­der an­ge­passt wer­den. Es muss doch wohl staat­li­cher­seits möglich sein, dass zur För­de­rung der Elek­tro­mo­bi­li­tät pro An­zahl von Park-/Ein­stell­plät­zen dann auch die ent­spre­chen­de Men­ge La­de­sta­tio­nen bzw. pro An­zahl Tank­säu­len auch die glei­che Men­ge La­de­säu­len vor­ge­schrie­ben wird. Doch es gibt so­gar be­reits ein Ge­richts­ur­teil vom Lan­des­ge­richt Mün­chen, in dem ei­nem Woh­nungs­ei­gen­tü­mer un­ter­sagt wur­de, sei­nen (Tief­ga­ra­gen-) Stell­platz – auf ei­ge­ne Kos­ten, wohl­ge­merkt – mit ei­ner Strom­zu­lei­tung und ei­ner La­de­sta­ti­on aus­zu­stat­ten, um sein Elek­tro­au­to auf­zu­la­den. Der Grund: Es han­de­le sich hier um ei­ne bau­li­che Ve­rän­de­rung, auf de­ren Ge­neh­mi­gung er kei­nen An­spruch ha­be. So ge­hen bei un­se­rem deut­schen Po­lit­wahn­sinn Wunsch und Wirk­lich­keit aus­ein­an­der … Wolfgang Be­bron­ne Aa­chen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.