Mer­ce­des GLC Mer­ce­des C-Klas­se

Si­cher, lu­xu­ri­ös und mit ho­hem Fahr­kom­fort: GLC und C-Klas­se zäh­len nicht um­sonst zu den be­lieb­tes­ten Mer­ce­des-Mo­del­len. SUV oder Li­mou­si­ne? Das ist hier die Fra­ge

AUTO ZEITUNG - - INHALT - Cas­par Win­kel­mann

Der neue GLC ist deut­lich gröSSer als die Recht eng ge­schnit­te­ne C-Klas­se

Mit dem GLC hat Mer­ce­des ein wirk­li­ches ge­lun­ge­nes Mit­tel­klas­se-SUV im Pro­gramm. Sei­ne Qua­li­tä­ten stell­te der Schwa­be be­reits in meh­re­ren Ver­gleichs­tests ein­drucks­voll un­ter Be­weis. Dies­mal hat er je­doch Kon­kur­renz aus dem ei­ge­nen Haus: Die C-Klas­se for­dert mit 170 PS star­kem Die­sel­mo­tor und 4MA­TIC-All­rad­an­trieb das iden­tisch an­ge­trie­be­ne SUV her­aus. Wel­ches Fahr­zeug­kon­zept kommt dem Ide­al­bild ei­nes klas­si­schen Mer­ce­des am nächs­ten?

Die Luft­fe­de­rung be­schert den Mar­ken­brü­dern ho­hen Fahr­kom­fort

Kaum ein an­de­rer Her­stel­ler hat sich dem Fahr­kom­fort so ver­schrie­ben wie die Mar­ke mit dem Stern. Des­halb rol­len bei­de Test­kan­di­da­ten auch mit ad­ap­ti­ver Luft­fe­de­rung auf den Re­dak­ti­ons­park­platz. Stolze 2261 Eu­ro kos­tet diese für den GLC. Trotz­dem ei­ne loh­nen­de In­ves­ti­ti­on, denn das SUV bie­tet ei­nen in die­ser Fahr­zeug­klas­se un­er­reich­ten Fe­de­rungs­kom­fort: Sanft wo­gend rollt der GLC auch über noch so schlecht ge­teer­te Bun­des­stra­ßen. Fahr­werks­ge­räu­sche hält die enorm stei­fe Ka­ros­se­rie da­bei wir­kungs­voll von den In­sas­sen fern. Die Air­ma­tic der Li­mou­si­ne (1416 Eu­ro) spricht un­be­la­den ähn­lich fein­füh­lig an, ge­ra­de mit Ge­päck an Bord ist das SUV aber spür­bar sou­ve­rä­ner. Die wirk­sa­me Däm­mung so­wie die op­tio­na­le Akus­tik­ver­gla­sung (143 Eu­ro) sor­gen selbst bei ho­hen Au­to­bahn­tem­pi oder rau­em Stra­ßen­be­lag für wohl­tu­en­de Ru­he im GLCIn­nen­raum. Zwar ist auch die C-Klas­se ein ech­ter Lei­se­tre­ter, spe­zi­ell Ab­roll­ge­räu­sche wer­den aber nicht so ef­fek­tiv ab­sor­biert. In den fast iden­tisch ge­stal­te­ten Cock­pits geht es dank Holz, Chrom­schmuck und ge­schäum­ten Kunst­stof­fen Mer­ce­des-ty­pisch no­bel zu. Lang­stre­ck­en­taug­lich sind die Sit­ze hier wie dort eben­falls, wo­bei die er­höh­te SUV-Sitz­po­si­ti­on Ge­schmacks­sa­che ist. Deut­li­che­re Un­ter­schie­de er­ge­ben sich beim Rau­m­an­ge­bot: Vorn fällt vor al­lem die grö­ße­re In­nen­brei­te des GLC auf, wäh­rend Fond­pas­sa­gie­re sich über die um acht Zen­ti­me­ter grö­ße­re Kopf­frei­heit, mehr Raum für die Knie und die grö­ße­ren Tür­aus­schnit­te freu­en kön­nen. Im 550 bis 1600 Li­ter fas­sen­den La­de­raum des SUV lässt sich das Ur­laubs­ge­päck mü­he­los ver­stau­en. Trotz op­tio­nal um­klapp­ba­rer Rück­bank (345 Eu­ro) ist das Fracht­ab­teil der C-Klas­se (480 Li­ter) nicht so va­ria­bel. Der All­rad­an­trieb be­schert bei­den Stutt­gar­tern selbst bei Näs­se ein sehr si­che­res Fahr­ver­hal­ten. Mit 170 PS und 400 New­ton­me­ter Dreh­mo­ment

ar­bei­tet der Tur­bo­die­sel kraft­voll und er­weist sich als die idea­le Mo­to­ri­sie­rung. Die kom­fort­be­ton­te Au­to­ma­tik wech­selt beim GLC un­auf­fäl­lig durch ih­re neun Fahr­stu­fen, wäh­rend in der ge­tes­te­te C-Klas­se noch die in­zwi­schen nicht mehr er­hält­li­che 7G-Tro­nic ver­baut war. Dass die leich­te­re Li­mou­si­ne schnel­ler auf Tem­po 100 sprin­tet und ins­ge­samt mun­te­rer wirkt, fällt im All­tags­be­trieb kaum auf. Ent­schei­den­der ist der mit 7,2 Li­tern hö­he­re Test­ver­brauch des schwe­re­ren GLC (C-Klas­se: 6,3 Li­ter). 45.297 Eu­ro kos­tet der GLC 220 d 4MA­TIC, wäh­rend die C-Klas­se in­zwi­schen mit 43.792 Eu­ro ein­ge­preist ist. Se­ri­en­mä­ßig spen­diert Mer­ce­des ei­ne gu­te Mul­ti­me­dia- und Si­cher­heits­aus­stat­tung. Für LED-Schein­wer­fer, Na­vi und zahl­rei­che As­sis­tenz­sys­te­me wer­den aber def­ti­ge Auf­prei­se auf­ge­ru­fen.

Edel ein­ge­rich­te­ter GLC mit er­höh­ter Sitz­po­si­ti­on und bes­se­rem Platz­an­ge­bot SUV

Fast iden­ti­sches Cock­pit-Lay­out in der C-Klas­se, sehr gu­te Qua­li­tätsan­mu­tung Li­mou­si­ne

Der Fond der C-Klas­se ist deut­lich en­ger ge­schnit­ten. Den­noch über­zeu­gend: der Sitz­kom­fort

Len­kung, Motor­cha­rak­te­ris­tik, Fe­de­rung und Kli­ma­an­la­ge – al­les im In­di­vi­du­al-Mo­dus frei kon­fi­gu­rier­bar

Passt nicht: Das vier­tei­li­ge Kof­fer­set lässt sich nicht kom­plett im Kof­fer­raum (480 Li­ter) ver­stau­en Li­mou­si­ne

Passt: Im 550 bis 1600 Li­ter gro­ßen und va­ria­blen GLCLa­de­raum ist ge­nü­gend Platz für das Ur­laubs­ge­päck SUV

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.