Re­nault Scé­nic

Auch die vier­te Ge­ne­ra­ti­on des Re­nault Scé­nic setzt auf Platz­an­ge­bot und prak­ti­sche Ta­len­te

AUTO ZEITUNG - - INHALT - El­mar Sie­pen

Vor ge­nau 20 Jah­ren grün­de­ten die Fran­zo­sen mit dem Scé­nic das Seg­ment der Kom­pak­tVans und lan­de­ten da­mit ei­nen Voll­tref­fer, der hier­zu­lan­de über ei­ne hal­be Mil­li­on Mal ver­kauft wur­de. Kein Wun­der, ver­band er doch Platz mit Prak­ti­ka­bi­li­tät und pfiff auf Prestige oder Pre­mi­um-At­ti­tü­den. Nun steht die vier­te Ge­ne­ra­ti­on am Start (Markt­ein­füh­rung Mit­te Ok­to­ber), der 23 Zen­ti­me­ter län­ge­re, op­tio­nal als Sie­ben­sit­zer er­hält­li­che Grand Scé­nic folgt En­de des Jah­res. Ho­her All­tags­nut­zen ist aber­mals das Kenn­zei­chen des Fran­zo­sen. Längs ver­schieb­ba­re und klapp­ba­re Rück­sit­ze, die beim Grand Scé­nic ei­ne La­de­raum­län­ge von bis zu 2,85 Me­tern frei­ge­ben, so­wie ei­ne Viel­zahl von Abla­gen, dar­un­ter ein 11,5 Li­ter gro­ßes, kühl­ba­res Schub­fach im Ar­ma­tu­ren­brett, wei­sen den gal­li­schen Kom­pakt­van nach wie vor als Prak­ti­ker aus. Neu sind un­ter an­de­rem zeit­ge­mä­ße As­sis­tenz­sys­te­me wie ein se­ri­en­mä­ßi­ger Not­brems­as­sis­tent mit Fuß­gän­ger­er­ken­nung, ein Spur­hal­teas­sis­tent (690 Eu­ro in­klu­si­ve Ver­kehrs­zei­chen­er­ken­nung), die Mü­dig­keits­er­ken­nung (Se­rie ab Aus­stat­tung In­tens) so­wie der Fern­licht­as­sis­tent (Se­rie ab Ex­pe­ri­ence) und ein To­ter-Win­kelWar­ner (790 Eu­ro ab In­tens). In punc­to An­trieb gibt es ei­nen 1,2-Li­ter-Tur­bo­ben­zi­ner mit 115 (ab 19.990 Eu­ro) oder 132 PS. Die­sel­freun­de ha­ben die Wahl zwi­schen ei­nem 1,5-Li­ter-Ag­gre­gat mit 110 oder 130 PS. Der stärks­te Selbst­zün­der holt aus 1,6 Li­ter Hu­b­raum 160 PS und ist nur mit ei­nem Sechs­gang-Dop­pel­kupp­lungs­ge­trie­be zu ha­ben (ab 33.190 Eu­ro). En­de des Jah­res soll noch ein Die­sel­hy­brid mit 110 PS fol­gen.

Mehr Platz und mehr Kof­fer­raum im Grand Scé­nic

Im In­nen­raum des Scé­nic herrscht vorn ein or­dent­li­ches Platz­an­ge­bot vor. Im Fond da­ge­gen hält der Grand Scé­nic spür­bar mehr Knie­frei­heit be­reit. Auch das Kof­fer­raum­vo­lu­men fällt mit 718 bis 1901 Li­tern groß­zü­gi­ger aus. Do­mi­nant wirkt in bei­den Ver­sio­nen der gro­ße Touch­screen in der Ar­ma­tu­ren­brett-Mit­te, mit dem sich über das Mul­ti-Sen­seSys­tem nicht nur der Fahr­zeug­cha­rak­ter kon­fi­gu­rie­ren, son­dern auch das On­line-Mul­ti­me­di­a­sys­tem R-Link 2 be­die­nen lässt, was mit et­was Ge­wöh­nung gut funk­tio­niert. Die gro­ße, fla­che Front­schei­be dient der Ae­ro­dy­na­mik, heizt den In­nen­raum aber or­dent­lich auf. Da ist es gut, dass ei­ne Kli­ma­an­la­ge be­reits se­ri­en­mä­ßig an Bord ist. Un­ter­wegs ge­fällt der 132-PS-Ben­zi­ner mit spon­ta­nem An­sprech­ver­hal­ten und sehr ho­her Lauf­kul­tur. Wer je­doch öf­ter auf län­ge­ren Stre­cken un­ter­wegs

ist, wä­re mit dem deut­lich durch­zugs­kräf­ti­ge­ren (ma­xi­mal 380 Nm) und eben­falls recht lauf­ru­hi­gen Die­sel bes­ser be­dient. Die neu­en Scé­nic-Mo­del­le fah­ren se­ri­en­mä­ßig auf üp­pi­gen 20-Zol­lRä­dern und Rei­fen im For­mat 195/55 R 20 V vor. Das dient zwar der Op­tik, auf Land­stra­ßen zwei­ter Ord­nung rollt der fran­zö­si­sche Kom­pakt-Van da­mit je­doch nicht ganz so ge­schmei­dig ab. Gut da­ge­gen: Die kör­per­ge­recht aus­ge­form­ten Sit­ze er­fül­len auch hö­he­re Kom­fort­an­sprü­che.

FA­ZIT: Der Kom­pakt­van mit dem ge­wis­sen Et­was – an­spre­chen­de Op­tik und ei­ne or­dent­li­che Aus­stat­tung tref­fen auf kul­ti­vier­te Mo­to­ren und ver­nünf­ti­ge Prei­se.

Cock­pit mit gro­ßem Touch­screen. Elek­trisch ein­stell­ba­re Le­der­sit­ze im Le­der­pa­ket für 1690 Eu­ro ex­tra. Die Fond­sit­ze sind längs ver­schieb­bar und las­sen sich vom Kof­fer­raum aus per Fer­nen­trie­ge­lung um­klap­pen. Al­le Scé­nic rol­len se­ri­en­mä­ßig auf üp­pi­gen 20-Zoll-Rä­dern

Re­nault Grand Scé­nic: für 1300 Eu­ro Auf­preis knapp 23 Zen­ti­me­ter län­ger und sie­ben Zen­ti­me­ter mehr Rad­stand als beim Scé­nic

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.