Mer­ce­des E-Klas­se All-Ter­rain

Die All-Ter­rain E-Klas­se ist dank er­höh­ter Bo­den­frei­heit, All­rad­an­trieb und spe­zi­el­lem De­sign der Mer­ce­des-Kom­bi fürs gro­be Ge­län­de

AUTO ZEITUNG - - INHALT - Cas­par Win­kel­mann

Die neue E-Klas­se dient der­zeit zwei­fels­oh­ne als Aus­hän­ge­schild von Mer­ce­des. Zu den zahl­rei­chen Stär­ken des schwä­bi­schen Ober­klas­se­mo­dells zäh­len ei­ne gu­te Raumöko­no­mie, ein er­le­se­ner Fahr­kom­fort und vor al­lem die kon­kur­renz­los um­fang­rei­che Si­cher­heits­aus­stat­tung. 2017 er­hält die E-Klas­sen-Fa­mi­lie – be­ste­hend aus Li­mou­si­ne und Kom­bi­ver­si­on – mit dem All-Ter­rain rus­ti­ka­len Zu­wachs. Was Vol­vo be­reits seit 1996 mit dem Cross Coun­try vor­macht, pro­bie­ren die Stutt­gar­ter jetzt eben­falls. Das be­deu­tet ein­fach ge­sagt: Man neh­me ei­nen lu­xu­riö­sen Ober­klas­se­kom­bi und spen­die­re ihm ne­ben er­höh­ter Bo­den­frei­heit und All­rad­an­trieb mar­kan­te SUV-De­si­gnele­men­te. „Nach­ma­cher!“, wird sich der ein oder an­de­re jetzt spon­tan den­ken. Al­ler­dings ist die E-Klas­se All-Ter­rain ein wasch­ech­ter Mer­ce­des mit mar­ken­ty­pi­schen Qua­li­tä­ten und ei­gen­stän­di­gem De­sign. Auf dem T-Mo­dell ba­sie­rend, bie­tet der Rus­ti-

kus ei­ne Bo­den­frei­heit von 12,1 bis 15,6 Zen­ti­me­tern. Den mar­kan­ten Küh­ler­grill samt Zen­trals­tern borgt er sich von sei­nen SUV-Brü­dern. Mit Un­ter­fahr­schutz und üp­pi­ger Kun­stoff­be­plan­kung ist die E-Klas­se für stei­ni­ge Feld­we­ge bes­tens ge­rüs­tet. Se­ri­en­mä­ßig spen­diert Mer­ce­des au­ßer­dem den be­währ­ten 4Ma­ticAll­rad­an­trieb, ei­ne be­son­ders kom­fort­be­ton­te Ver­si­on der Mehr­kam­mer-Luft­fe­de­rung und ein vom GLE ab­ge­lei­te­tes Fahr­pro­gramm für den Ein­satz auf un­be­fes­tig­tem Ge­län­de.

Kräf­ti­ger und spar­sa­mer Die­sel

Zum Mark­start im Früh­jahr nächs­ten Jah­res ist der aus den bei­den an­de­ren E-Klas­se-De­ri­va­ten be­kann­te und be­son­ders schad­stoff­ar­me Zwei­li­ter-Die­sel die ein­zi­ge Mo­to­ri­sie­rung. 194 PS und 400 Nm sol­len aus­rei­chen, um den Al­lTer­rain in acht Se­kun­den auf 100 und ma­xi­mal bis 232 km/ h zu be­schleu­ni­gen. Der Norm­ver­brauch liegt, je nach Rei­fen­di­men­si­on, bei 5,1 bis 5,2 Li­tern. Ge­kop­pelt ist das Trieb­werk an die be­währ­te Neun­stu­fen-Au­to­ma­tik. Wei­te­re Die­sel- und Ben­zin­mo­to­ren wer­den zu ei­nem spä­te­ren Zeit­punkt nach­ge­scho­ben. Die Aus­stat­tung ba­siert auf der Avant­gar­de-Li­ne und be­inhal­tet un­ter an­de­rem ei­ne Stof­fKunst­le­der-Kom­bi­na­ti­on für die Sit­ze. Die be­reits se­ri­en­mä­ßig um­fang­rei­che Si­cher­heits­aus­stat­tung lässt sich auf Wunsch mit hoch­mo­der­nen As­sis­tenz­sys­te­men so weit auf­wer­ten, dass der hoch­bei­ni­ge Kom­bi teil­au­to­nom un­ter­wegs ist. Bei den op­tio­na­len Kom­fort­fea­tures müs­sen Kun­den ge­gen­über den an­de­ren E-Mo­del­len eben­falls kei­ne Ab­stri­che ma­chen. Zu den Prei­sen schweigt sich Mer­ce­des der­zeit noch aus. Wie beim Kon­kur­ren­ten A6 all­road dürf­te aber zur nor­ma­len Kom­bi­va­ri­an­te ein Auf­schlag von min­des­tens 4000 Eu­ro fäl­lig wer­den.

Ed­les und hoch­mo­der­nes E-Klas­se-In­te­ri­eur

Feld­weg-taug­lich: Kun­stoff­be­plan­kung und Un­ter­fahr­schutz Der All-Ter­rain ver­bin­det klas­si­sche Kom­bi-Tu­gen­den mit ei­ner Pri­se Aben­teu­er

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.