Wert­ver­lust-Be­rech­nung

Ver­gleichs­tests: Wert­ver­lust des Test­wa­gens

AUTO ZEITUNG - - WINTERREIFEN-TEST 205/55 R 16 · RATGEBER -

Da wer­den Au­tos mit tolls­ten Zu­satz­aus­stat­tun­gen an­ge­lie­fert – und Sie be­wer­ten die­sen Preis. So weit, so gut. Doch beim Wert­ver­lust wird die­ser dann un­ter­schla­gen. Wenn ein Wa­gen mit ei­nem Ba­sis­preis von 50.000 Eu­ro mit Ex­tras für 20.000 Eu­ro aus­ge­rüs­tet wird, dann be­wer­ten Sie auch den Test­wa­gen­preis von 70.000 Eu­ro. Bei ei­nem Wert­ver­lust von 50 Pro­zent – al­so 35.000 Eu­ro – un­ter­schla­gen Sie da­ge­gen den Wert­ver­lust der be­wer­te­ten Aus­stat­tungs­va­ri­an­te und ge­ben nur 25.000 Eu­ro an Wert­ver­lust an. 10.000 Eu­ro Dif­fe­renz oh­ne Be­rück­sich­ti­gung – das ist un­fair ge­gen­über ei­nem Au­to, das im Se­ri­en­zu­stand den Test be­strei­tet. Spä­tes­ten bei ei­ner fai­re­ren Wert­ver­lust-Rech­nung/-Be­wer­tung wür­de der High­tech-Aus­stat­tungs­vor­teil auf­ge­ho­ben wer­den. Aber da­für müss­te der ma­xi­ma­le Punkt­wert im Ver­hält­nis zur An­schaf­fung an­ge­passt wer­den. Man könn­te die­sen Punkt dann als „Rest­wert nach vier Jah­ren“de­kla­rie­ren und hier­für ma­xi­mal 350 Punk­te ver­ge­ben. H. Ra­de­ma­cher per E-Mail

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.