Nis­san GT-R Track Edi­ti­on, Zu­las­sungs­zah­len Sep­tem­ber, Wirt­schaft, Per­so­na­li­en und mehr

Nach dem GT-R hat Nis­san auch die Top-Ver­sio­nen über­ar­bei­tet: Der GT-R Track Edi­ti­on star­tet im No­vem­ber, der GT-R Nis­mo mit 600 PS ist ab so­fort be­stell­bar

AUTO ZEITUNG - - INHALT - Klaus Uck­row

Schon der „nor­ma­le“Nis­san GT-R mit jetzt 570 PS zum Preis von 99.900 Eu­ro ist ein Sport­ge­rät für Leu­te, die nicht nur zum Bröt­chen ho­len fah­ren. Wer mehr Per­for­mance möch­te, hat ab so­fort wie­der die Wahl zwi­schen der Track Edi­ti­on für 117.900 Eu­ro oder dem noch schär­fe­ren Nis­mo für 184.950 Eu­ro. Der GT-R Track Edi­ti­on ba­siert auf dem GT-R Black Edi­ti­on und ge­ne­riert aus dem 3,8 Li­ter gro­ßen Twin-Tur­bo-V6 eben­falls 570 PS. Im Un­ter­schied zur Se­ri­en­ver­si­on ver­fügt der All­rad-Sport­ler über ein für die Renn­stre­cke op­ti­mier­tes Fahr­werk mit Dam­pTro­nicStoß­dämp­fern von Bil­stein. Zu­sätz­lich wur­de der Nis­san mit ei­nem ul­tra­leich­ten Qu­er­sta­bi­li­sa­tor aus­ge­stat­tet. Im GT-R Nis­mo leis­tet das Trieb­werk 600 PS. Im Ge­gen­satz zur nor­ma­len Va­ri­an­te be­ste­hen vor­de­re Stoß­fän­ger, Sei­ten­schwel­ler, Kof­fer­raum­de­ckel und Heck­flü­gel aus Kar­bon. Auch Ab­trieb und Fahr­werk wur­den wei­ter op­ti­miert.

Neu­es Cock­pit mit we­ni­ger Knöp­fen und grö­ße­rem Touch­screen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.