Im neu­en Le­vorg un­ter­stützt das viel­sei­ti­ge As­sis­tenz­sys­tem Ey­e­sight den Fah­rer

Auch den Au­gen des bes­ten Fah­rers kann ein­mal et­was ent­ge­hen. Gut zu wis­sen, dass man sich im neu­en Subaru Le­vorg auf das viel­sei­ti­ge As­sis­tenz­sys­tem Ey­e­sight ver­las­sen kann

AUTO ZEITUNG - - INHALT - Cars­ten van Zan­ten

S iche­res Au­to­fah­ren be­ginnt da­mit, dass wir das Ver­kehrs­ge­sche­hen stets im Blick ha­ben. Die Au­gen ge­hö­ren auf die Stra­ße. Ne­ben­be­schäf­ti­gun­gen wie das Han­tie­ren mit dem Smart­pho­ne len­ken ge­fähr­lich ab – wes­halb es nicht nur der Ge­setz­ge­ber, son­dern be­reits der ge­sun­de Men­schen­ver­stand kon­se­quent ver­bie­tet. Doch vor Feh­lern oder kurz­zei­ti­gen Ablen­kun­gen – et­wa durch zan­ken­de Kin­der auf der Rück­bank – ist auch der auf­merk­sams­te Fah­rer nicht im­mer ge­feit. Schön, wenn man sich in die­sen Si­tua­tio­nen auf die Hil­fe mo­der­ner Si­cher­heits­as­sis­ten­ten ver­las­sen kann. Ein be­son­ders viel­sei­ti­ger Hel­fer ist Su­ba­rus As­sis­tenz­sys­tem Ey­e­sight, das un­ter an­de­rem be­reits aus dem Cross­over-Mo­dell Out­back be­kannt ist. Im neu­en Subaru Le­vorg des Mo­dell­jahrs 2017 ge­hört Ey­e­sight in al­len drei Aus­stat­tungs­va­ri­an­ten (Trend, Com­fort, Sport) zum se­ri­en­mä­ßi­gen Lie­fer­um­fang. Zen­tra­ler Be­stand­teil des Sys­tems sind die zwei Lin­sen der rechts und links vom In­nen­rück­spie­gel po­si­tio­nier­ten Ste­reo­ka­me­ra, die den Be­reich vor dem Fahr­zeug über­bli­cken. Die so ge­sam­mel­ten Da­ten nut­zen ins­ge­samt gleich fünf ak­ti­ve Si­cher­heits­sys­te­me, die den Fah­rer auf Ge­fah­ren­si­tua­tio­nen hin­wei­sen oder die­se durch ak­ti­ves Ein­grei­fen ver­hin­dern: ein Not­brems­sys­tem mit Kol­li­si­ons­war­ner, ei­ne ad­ap­ti­ve Ab­stands- und Ge­schwin­dig­keits­re­ge­lung, ein Spur­lei­tas­sis­tent, ein ak­ti­ver Spur­hal­teas­sis­tent so­wie ein An­fahr-Kol­li­si­ons­war­ner.

Hö­he­re Si­cher­heit, mehr Kom­fort

Fah­rer und Bei­fah­rer neh­men im Subaru Le­vorg auf be­que­men, er­go­no­misch aus­ge­form­ten Sport­sit­zen (ab Com­fort) Platz, die viel Halt und Un­ter­stüt­zung bie­ten. In der To­paus­stat­tung Sport sind sie – und auch die kom­for­ta­ble Rück­bank – mit Le­der be­zo­gen, der Fah­rer-

sitz ist zu­dem elek­trisch ein­stell­bar. Als An­trieb dient dem Le­vorg ein auf­ge­la­de­ner 1,6-Li­ter-Bo­xer­mo­tor mit 170 PS, der sei­ne Kraft an ein stu­fen­lo­ses CVT-Au­to­ma­tik-Ge­trie­be wei­ter­gibt. Die­se Kom­bi­na­ti­on er­mög­licht ent­spann­tes und zü­gi­ges Fort­kom­men (null auf 100 km/ h: 8,9 s, Spit­ze: 210 km/ h). Der Fah­rer hat je­der­zeit die Mög­lich­keit, über den „SID­ri­ve“-Knopf am Lenk­rad von der Grund­ein­stel­lung „In­tel­li­gent“auf „Sport“zu schal­ten und so das An­sprech­ver­hal­ten des Mo­tors so­wie die Ge­trie­be­ab­stim­mung nach­zu­schär­fen. Eben­falls mit­tels ein­fa­chen Tas­ten­drucks las­sen sich die ver­schie­de­nen Ey­e­sight-As­sis­tenz­sys­te­me ein- und aus­schal­ten re­spek­ti­ve ein­stel­len. Nicht ab­schalt­bar ist hin­ge­gen das stets ak­ti­ve Not­brems­sys­tem mit Kol­li­si­ons­war­ner. Die­ses er­kennt dro­hen­de Zu­sam­men­stö­ße mit Fahr­zeu­gen und Fuß­gän­gern, warnt den Fah­rer da­vor und lei­tet, wenn not­wen­dig, auch selbst- stän­dig ei­ne Not­brem­sung ein. Dar­über hin­aus un­ter­stützt das Sys­tem den Fah­rer, wenn die­ser sich be­wusst oder in­tui­tiv für ein Aus­weich­ma­nö­ver ent­schei­det. Dann greift näm­lich die dy­na­mi­sche Sta­bi­li­täts­kon­trol­le VDC mit ge­ziel­ten Brems­ein­grif­fen ein und un­ter­stützt so die Lenk­wir­kung. Wäh­rend un­se­rer Fahrt mit dem Subaru Le­vorg blieb uns ei­ne sol­che Ex­trem­si­tua­ti­on glück­li­cher­wei­se er­spart … Da­für ge­nos­sen wir die Vor­tei­le der ad­ap­ti­ven Ab­stands- und Ge­schwin­dig­keits­re­ge­lung um­so häu­fi­ger und lie­ber: Bis zu ei­ner Ge­schwin­dig­keit von 180 km/ h hält der Le­vorg nicht nur au­to­ma­tisch sein Tem­po, er re­du­ziert es auch bei An­nä­he­rung an ein vor­aus­fah­ren­des Au­to. Selbst wenn der Vor­der­mann plötz­lich ver­zö­gert, re­gis­triert das die Ey­e­sight-Ste­reo­ka­me­ra und der Le­vorg bremst eben­falls ent­spre­chend ab – un­ver­züg­lich und selbst­stän­dig und wenn nö­tig so­gar bis zum Still­stand.

das PRin­zip von ey­e­sight ist so sim­pel wie ein­leuch­tend: vier au­gen se­hen ein­fach im­mer mehr als zwei

Ist die Stre­cke wie­der frei, be­schleu­nigt der Subaru von al­lein auf das ur­sprüng­li­che Tem­po. Möch­te der Fah­rer die Vor­ga­be än­dern, et­wa bei be­gin­nen­den oder en­den­den Ge­schwin­dig­keits­be­gren­zun­gen, kann er das Tem­po ganz be­quem in Ein- oder Fünf-km/ h-Schrit­ten über ei­nen Wipp­schal­ter am Lenk­rad ein­stel­len. Ein wei­te­res kom­fort- und si­cher­heits­stei­gern­des De­tail ist die Fä­hig­keit von Ey­e­sight, Fahr­spu­ren zu er­ken­nen – egal, ob die­se noch deut­lich sicht­bar oder be­reits mehr oder min­der stark ver­blasst sind, ob im re­gu­lä­ren Weiß oder im war­nen­den Baustellen-Oran­ge der tem­po­rä­ren Baustellen-Mar­kie­run­gen. Ver­lässt der Fah­rer sei­ne Spur, oh­ne den Blin­ker zu set­zen, al­so un­be­ab­sich­tigt, so warnt ihn der ak­ti­ve Spur­hal­teas­sis­tent nicht nur akus­tisch und op­tisch, son­dern greift zu­gleich mit ei­nem Len­k­im­puls kor­ri­gie­rend ein. Der in­te­grier­te Spur­lei­tas­sis­tent er­kennt dar­über hin­aus, wenn der Pi­lot in­ner­halb sei­ner Fahr­spur hin- und her­schwenkt. Die­ses Schlan­gen­li­ni­en-Fah­ren kann ein Zei­chen von Über­mü­dung sein, wor­auf das Sys­tem mit ei­nem Warn­ton und ei­ner Mel­dung im In­fo-Dis­play hin­weist.

Prak­ti­sche Hil­fe auch im Stand

Aber nicht nur wäh­rend der Fahrt, son­dern auch bei ste­hen­dem Au­to kann Ey­e­sight will­kom­me­ne Hil­fe leis­ten. Als wir zum Bei­spiel ei­nen Am­pel­stopp in der In­nen­stadt da­zu nut­zen, die Schau­fens­ter­aus­la­gen ei­ner Bou­tique zu be­stau­nen, weist uns der Stop & Go An­fahras­sis­tent mit ei­nem de­zen­ten Piep­ton dar­auf hin, dass das Fahr­zeug vor uns be­reits los­ge­fah­ren ist. Noch be­vor uns un­ser Hin­ter­mann mit ge­nerv­tem Hu­pen auf die grü­ne Am­pel auf­merk­sam ma­chen kann, set­zen wir uns schon in Be­we­gung. Und auch für den um­ge­kehr­ten Fall sorgt Ey­e­sight vor: Will man et­wa an­fah­ren, ob­wohl noch ein Hin­der­nis im Weg steht, un­ter­bin­det der An­fahr-Kol­li­si­ons­war­ner den Vor­gang.

Die vie­len ey­e­sight­funk­tio­nen scho­nen ner­ven und geld­beu­tel

Bei dro­hen­der Kol­li­si­ons­ge­fahr warnt Ey­e­sight zu­nächst akus­tisch und op­tisch, be­vor es au­to­ma­tisch bremst Spur­leit- und Spur­hal­teas­sis­tent war­nen nicht nur vor dem Ver­las­sen der Spur, son­dern kön­nen ak­tiv ein­grei­fen Die ad­ap­ti­ve Ge­schwind­keits­re­ge­lung lässt sich zwi­schen 30 und 180 km/h ak­ti­vie­ren, der Ab­stand ein­stel­len

Auf den Fah­rer zu­ge­schnit­te­nes Cock­pit, die Be­die­nung der zahl­rei­chen As­sis­tenz­sys­te­me geht leicht von der Hand

Die Le­der-Sport­sit­ze bie­ten ei­nen ho­hen Langstre­cken­kom­fort und sehr gu­ten Sei­ten­halt

Mit dem se­ri­en­mä­ßi­gen SI-Dri­ve hat der Fah­rer die Wahl zwi­schen ei­ner Kom­fort- und ei­ne Sport­ab­stim­mung des An­triebs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.