Mer­ce­des S-KLas­se

AUTO ZEITUNG - - SPECIAL VORSTELLUNG · OUTBACK -

Bau­jahr 2005, 170.000 km *

Der Best­sel­ler des Seg­ments geht mit kla­rem Blick vor­an: Mit ra­dar­ge­stütz­tem Ab­stands­re­gel­tem­po­ma­ten und di­ver­sen Si­cher­heits­sys­te­men leis­te­te Mer­ce­des mit der S-Klas­se Pio­nier­ar­beit. Das zwei­fach ein­stell­ba­re Luft­fe­der-Fahr­werk sorgt für ge­die­ge­nen Kom­fort. Al­ler­dings war die fort­schritt­li­che ak­ti­ve Rad­auf­hän­gung für den Ba­sis-Die­sel nicht er­hält­lich. Auf kli­ma­ti­sier­te Mul­ti­kon­tur­sit­ze muss aber nicht ver­zich­tet wer­den. Die Mo­dell­pfle­ge (2002) be­scher­te da­zu ed­le­re Ma­te­ria­li­en im In­nen­raum. Emp­feh­lens­wert ist das ver­bes­ser­te Na­vi, für mehr Kom­fort vor dem Ein­stei­gen sorgt das Key­less-Go-Sys­tem. Der Tur­bo­die­sel mit 3,2 Li­ter Hu­b­raum lie­fert ein wuch­ti­ges Dreh­mo­ment (500 Nm) an die Fünf­stu­fen-Au­to­ma­tik. Scheck­heft­ge­pfleg­te Ag­gre­ga­te sind po­ten­zi­el­le Lang­läu­fer mit schwä­bi­scher Spar­sam­keit an der Zapf­säu­le. 70 Pro­zent der an­ge­bo­te­nen Rei­hen­sech­ser ver­zeich­nen über 200.000 km Lauf­leis­tung. Er­satz­tei­le sind teu­er, und vor al­lem auf De­fek­te an Elek­tro­nik und Luft­fe­de­rung soll­ten Käu­fer ach­ten.

Ho­her Fahr­kom­fort, sehr si­cher, um­fang­rei­che Aus­stat­tung, lang­le­bi­ger und spar­sa­mer Die­sel

An­fäl­li­ge Elek­tro­nik, ho­he Er­satz­teil- und Werk­statt­prei­se, Ab­gas­an­la­ge ro­st­an­fäl­lig

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.