Zu viel Lob für As­sis­ten­ten & Co.

21/2016 | Ver­gleich: Au­di A6 Avant, BMW 5er Tou­ring und Mer­ce­des E-Klas­se T-Mo­dell

AUTO ZEITUNG - - SPECIAL VORSTELLUNG · OUTBACK -

Ich bin be­geis­ter­ter Au­to­fah­rer, le­se seit Jah­ren re­gel­mä­ßig Au­to­zei­tun­gen und in letz­ter Zeit mit Vor­lie­be Ihr tol­les Ma­ga­zin. Es weckt im­mer Vor­freu­de auf neue Träu­me! Ei­ne Sa­che nervt mich al­ler­dings: Ich glau­be kaum, dass je­mand von Lenk-, Kreu­zungs-oder Stau­as­sis­ten­ten träumt oder sich mit ei­ner Ra­dar­über­wa­chung ei­nen au­to­mo­bi­len Wunsch er­füllt. In Ih­ren Be­wer­tun­gen wer­den da­für aber ho­he Punk­te ver­ge­ben – so wie beim neu­en E-Klas­se Kom­bi, der da­für über den grün­den Klee ge­lobt wird, ob­wohl er in den ei­gent­li­chen Tu­gen­den nach­lässt. Ich ver­ste­he un­ter Si­cher­heits­aus- stat­tung: gu­te Brem­sen, ABS, ESP, ei­ne funk­tio­nie­ren­de Hu­pe, gu­tes Licht und an­stän­di­ge Schei­ben­wi­scher. Das an­de­re Zeug macht pas­siv, lenkt ab und führt zu Ver­trau­en auf ei­ne – noch sehr un­aus­ge­reif­te – Tech­no­lo­gie. Wir ha­ben ein Fa­mi­li­en­au­to mit ähn­li­cher Aus­stat­tung ge­braucht ge­kauft: Es sagt, du sollst Pau­se ma­chen, wenn du auf den ers­ten Ki­lo­me­tern ein paar Schlag­lö­chern aus­weichst. Es warnt, wenn vor dir ei­ner raus­zieht, so spät vor ei­ner Kol­li­si­on, so­dass du schon längst tot wärst, wenn du jetzt erst auf­mer­ken wür­dest. Der ak­ti­ve Tem­po­mat sieht in der Kur­ve auf der lin­ken Spur schon mal den Lkw ganz rechts und haut ne Voll­brem­sung hin, und das ak­ti­ve Fern­licht nervt auf der Au­to­bahn die Lkw auf der an­de­ren Sei­te. Die Au­tos kos­ten mehr we­gen des teu­ren Leicht­baus und wer­den den­noch schwe­rer we­gen der As­sis­ten­ten. Kom­men Sie doch wie­der zu­rück zu Ih­ren Au­to­fah­rer-Wur­zeln und be­wer­ten Sie dass, was Sie selbst am meis­ten freut. Ich kann mir nicht vor­stel­len, dass Sie Gän­se­haut be­kom­men, weil Ihr Au­to Ih­nen sagt, wie Sie ein­par­ken sol­len – oder dass Sie Ge­nug­tu­ung emp­fin­den, wenn Sie laut An­zei­ge den rich­ti­gen Gang ein­ge­legt ha­ben! Ben Schwa­be Net­te­tal

Das ge­rin­ge­re Kof­fer­raum­vo­lu­men der neu­en E-Klas­se liegt haupt­säch­lich an dem klei­ne­ren Fach un­ter dem Kof­fer­raum­bo­den und nicht am schrä­ge­ren Heck, was auch nicht wirk­lich schrä­ger ist. Das kommt im We­sent­li­chen durch den dort plat­zier­ten Ad-Blue Tank. Dies war auch schon bei ei­ni­gen al­ten E-Klas­se-Mo­del­len der Fall und durch­aus er­wähnt wor­den. Sie soll­ten mal das Vo­lu­men über dem Kof­fer­raum­bo­den an­ge­ben, dann wür­den Sie fest­stel­len, dass die E-Klas­se dort nie we­sent­lich grö­ßer war als die Wett­be­wer­ber. Jörn Deich­mül­ler Bad Nenn­dorf

Es wun­dert mich gar nicht, dass das neue T-Mo­dell we­sent­lich agi­ler wirkt, ist es doch ge­gen­über der Li­mou­si­ne al­lein was die Ein­stiegs­hö­he an­geht elf Zen­ti­me­ter tie­fer! Klaus Ro­gow­skis per E-Mail

Das neue Mer­ce­des E-Klas­se T-Mo­dell trifft hier erst­mals auf sei­ne Ri­va­len von Au­di und BMW

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.