Glos­sar

AUTO ZEITUNG - - MOTORÖL-SPECIAL PRÄSENTIERT VON ROWE -

ACEA (As­so­cia­ti­on des Con­struc­teurs Eu­ro­péens d’Au­to­mo­bi­les) Eu­ro­päi­sche Au­to­mo­bil­her­stel­ler le­gen die Spe­zi­fi­ka­tio­nen und tech­ni­schen An­for­de­run­gen an Kfz-Mo­to­ren­öle fest.

Ad­di­ti­ve Lös­li­che Stof­fe, die Mi­ne­ral­öl­pro­duk­ten zu­ge­ge­ben wer­den, um die Ei­gen­schaf­ten der Schmier-und Kraft­stof­fe zu ver­bes­sern.

Al­te­rung Un­er­wünsch­te che­mi­sche Ve­rän­de­rung von mi­ne­ra­li­schen und syn­the­ti­schen Pro­duk­ten wäh­rend des Ge­brauchs und der La­ge­rung.

Leicht­lauf­öl Mo­to­ren- oder Ge­trie­be­ö­le, die durch Rei­bungs­ver­min­de­rung Kraft­stoff ein­spa­ren und ein bes­se­res An­sprin­gen der Mo­to­ren bei tie­fen Tem­pe­ra­tu­ren ge­währ­leis­ten.

Lon­gli­fe-Öl Die­se be­son­ders hoch­wer­ti­gen Öle er­mög­li­chen ver­län­ger­te Wech­sel-In­ter­val­le. Die­se Leicht­lauf­ö­le wer­den nur in Kom­bi­na­ti­on mit ei­nem Lon­gli­fe-Ser­vice ein­ge­setzt. Die Ver­wen­dung be­darf ei­ner Her­stel­ler­frei­ga­be.

Mehr­be­reichs­öl Schmier­öl, das durch sein sehr gu­tes Vis­ko­si­täts-Tem­pe­ra­tur-Ver­hal­ten auch für den ganz­jäh­ri­gen Ein­satz in Kraft­fahr­zeu­gen ge­eig­net ist.

SAE-Klas­sen Vor­schrif­ten und Fest­le­gun­gen der Ver­ei­ni­gung der US-ame­ri­ka­ni­schen Kraft­fahr­zeug-In­ge­nieu­re.

Vis­ko­si­tät Maß für die Zäh­flüs­sig­keit ei­ner Flüs­sig­keit. Je hö­her die Vis­ko­si­tät, um­so dick­flüs­si­ger das Pro­dukt, je nied­ri­ger die Vis­ko­si­tät, des­to dünn­flüs­si­ger.

Her­stel­ler­spe­zi­fi­ka­ti­on Die in der Be­triebs­an­lei­tung des je­wei­li­gen Fahr­zeugs ge­for­der­te Öl­qua­li­tät Vis­ko­si­tät (nach SAE) Die Zahl vor dem W steht für die Nied­rig­tem­pe­ra­tur-Vis­ko­si­tät, die Zahl nach dem W für die Hoch­tem­pe­ra­tur-Vis­ko­si­tät

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.