To­yo­ta RAV4

AUTO ZEITUNG - - SUV -

Der To­yo­ta RAV4 ist seit sei­ner Markt­ein­füh­rung vor mehr als 20 Jah­ren (1994) sprich­wört­lich her­an­ge­wach­sen. An­fangs nur als spor­ti­ver Drei­tü­rer er­hält­lich, prä­sen­tier­te er sich mit je­dem Mo­dell­wech­sel ei­ne Stu­fe grö­ßer. Seit 2006 gibt es ihn nur noch als Fünf­tü­rer – der war bei den Kun­den oh­ne­hin das be­lieb­tes­te Mo­dell. Und wäh­rend die ers­ten Mo­del­le noch mit bil­li­gen In­nen­räu­men aus­ge­stat­tet wa­ren, ist auch der Qua­li­täts­ein­druck des RAV4 ge­reift. In der ak­tu­ell vier­ten Ge­ne­ra­ti­on (seit 2013) liegt er gar auf dem Ni­veau des Land Crui­ser – des­sen Of­f­road­qua­li­tä­ten trägt er je­doch nicht. Die Ba­sis­ver­si­on ist so­gar nur mit Front­an­trieb aus­ge­rüs­tet, da­für aber spar­sa­mer im Ver­brauch. Die bes­te Wahl un­ter der Hau­be ist der 2,2 Li­ter gro­ße Vier­zy­lin­der D-4D mit 150 PS. Er geht kräf­tig, aber kul­ti­viert zu Wer­ke. Nur für Kurz­stre­cken­fah­rer emp­fiehlt sich der ähn­lich star­ke, je­doch durs­ti­ge­re Ben­zi­ner.

Im Ver­gleich zu den Vor­gän­gern wei­ter ge­wach­sen – der ak­tu­el­le RAV4

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.